AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

KoralmLithium-Abbau: Machbarkeitsstudie verzögert sich

Finanzierung für Studie liegt laut European Lithium nun vor. Konzessionen wurden verlängert.

Im Traudi-Stollen auf der Weinebene
Im Traudi-Stollen auf der Weinebene © KK
 

Der geplante Abbau von Lithium auf der Weinebene im Kärntner Lavanttal verzögert sich weiter. Das australische Unternehmen "European Lithium" teilte am Montag mit, dass man zwar die Gelder für die Fertigstellung einer Machbarkeitsstudie aufgestellt habe. Es gebe einen "erfahrenen Investor mit Sitz in der Schweiz", der einen langfristigen Kreditrahmen von 7,5 Millionen Euro gewähre, so das Unternehmen am Montag.

Das Unternehmen hatte 2011 das Lithium-Vorkommen auf der Weinebene übernommen. Geplant sind Abbau und Verarbeitung in einer neu zu errichtenden Produktionsstätte. Im März hatte es bei einer Pressekonferenz in Wien geheißen, dass die Machbarkeitsstudie, für die man nun die Finanzierung habe, noch 2019 vorliegen solle. Damals hieß es auch, der Abbau solle Ende 2021 oder Anfang 2022 beginnen. Wenn die Machbarkeitsstudie vorliegt, will European Lithium über den Standort des Chemiewerks entscheiden. "Daher kommt es weniger darauf an, das Projekt so schnell wie möglich, sondern vielmehr so robust und effizient wie möglich zu realisieren. Denn nur die Kosten und der Ertrag entscheiden über den zukünftigen Gewinn für die Aktionäre – und nicht ein paar Monate früher oder später mit dem Abbau zu beginnen", heißt es in einer Aussendung.

Konzessionen verlängert

Die österreichische Bergbaubehörde habe die Bergbau- und Explorationskonzessionen, die das Unternehmen über das Wolfsberg-Lithium-Projekt besitzt, nun jedenfalls verlängert, hieß es seitens European Lithium.

An der Wiener Börse werden European Lithium Aktien aktuell im "direct market" gehandelt, zuletzt am 23. Dezember um 0,0476 Euro.

Kommentare (3)

Kommentieren
gonde
0
5
Lesenswert?

Wie lange wollen die noch taktieren? Solange bis der Run vorbei ist?

.

Antworten
100Hallo
1
1
Lesenswert?

Abbau

Gibt es in Österreich kein Unternehmen das Lithium abbauen kann. Oder hatte doch Strache recht?

Antworten
calcit
0
0
Lesenswert?

Nein, es interessiert sich keines dafür...

Im übrigen, darf jeder Unternehmer oder jedes Unternehmen ob inländisch oder ausländisch in Österreich Rohstoffe abbauen wenn die gesetzlichen Voraussetzungen erfüllt sind. So gibt es eine Reihe von ausländischen Unternehmen die schon seit Jahrzehnten in Österreich Bergbau betreiben und auch österreichische Unternehmen die im Ausland Bergbau betreiben...

Antworten