AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Laut Financial TimesEx-Vize Bailey soll Chef der britischen Notenbank werden

Finanzminister Sajid Javid will die Entscheidung über die Besetzung des Führungspostens laut der Zeitung am Freitag bekanntgeben.

Mark Carney könnte durch Andrew Bailey abgelöst werden.
Mark Carney könnte durch Andrew Bailey abgelöst werden. © APA/AFP/Pool/Kirsty Wigglesworth
 

Der ehemalige Vizechef der britischen Notenbank (BoE), Andrew Bailey, hat einem Medienbericht zufolge die besten Chancen, Nachfolger von Mark Carney zu werden. Der 60-jährige Bailey, der derzeit Chef der britischen Finanzaufsicht FCA ist, habe die Nase im Rennen um die Top-Position vorne, berichtet die "Financial Times" am Donnerstag.

Ein Sprecher des britischen Finanzministeriums wollte sich dazu nicht äußern. Finanzminister Sajid Javid will die Entscheidung über die Besetzung des Führungspostens laut der Zeitung am Freitag bekanntgeben.

Amtszeit endet im Jänner

Die Amtszeit des derzeitigen BoE-Chefs Carney endet im Jänner 2020. In Hinblick auf den Brexit hatte Carney seinen Abgang bereits zwei Mal hinausgeschoben. Der gebürtige Kanadier steht seit Juli 2013 an der Spitze der Londoner Zentralbank.

Als mögliche Kandidaten für eine Nachfolge Carneys wurden auch die Aufsichtsratschefin der britischen Santander-Tochter, Shriti Vadera, die Präsidentin der London School of Economics, Minouche Shafik, sowie die stellvertretende Notenbank-Chefs Ben Broadbent and Jon Cunliffe gehandelt. Als weiterer Anwärter galt auch BoE-Chefökonom Andy Haldane.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren