AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Ein Tag ist nicht genugBlack Friday dauert heuer länger

Nächste Woche am 29. November läutet der Handel mit den Rabatt-Aktionen wieder das Weihnachtsgeschäft ein. Online-Riese Amazon probiert es heuer erstmals mit einer Black-Friday-Woche.

Shopping-Event Black Friday
Shopping-Event Black Friday © APA/Hans Punz
 

Nächste Woche am Freitag, den 29. November ist wieder Black Friday, an dem Online-Händler wieder mit Rabatten locken. Der Black Friday und der Cyber Monday sind in den vergangenen Jahren zu Mega-Shopping-Events für den Handel aufgestiegen – stationär und online. Einer Studie zufolge können Kunden an diesen beiden Tagen tatsächlich sparen, auch wenn die durchschnittliche Ersparnis bei nur sechs Prozent liegt, wie eine aktuelle Untersuchung ergeben hat. E-Commerce-Riese Amazon weitet die Shopping-Tage in diesem Jahr auf 15 aus. Nach der Cyber-Monday-Woche im vergangenen Jahr probiert es Amazon 2019 erstmals mit einer sogenannten Black-Friday-Woche.

Allerdings: Oft gibt es hohen Nachlässe nur für die Ladenhüter und eher zweifelhafte Produkte. Für die Top-Geräte und Produkte fallen die Rabatte an Black Friday dagegen selten höher aus als während anderer Kauf-Events. 25 bis 30 Prozent Rabatt sind eher selten. Verbraucherschützer kritisierten, dass die Rabatte bei am Black Friday und am Cyber Monday oft „künstlich“ aufgeblasen seien.

Black Friday (Schwarzer Freitag) wird in den Vereinigten Staaten der Freitag nach Thanksgiving genannt. Da Thanksgiving immer auf den vierten Donnerstag im November fällt, gilt der darauffolgende Black Friday als Start in ein traditionelles Familienwochenende und als Beginn der Weihnachtseinkaufsaison. Der Black Friday dient in den USA - und mittlerweile auch in Europa - als wichtiger Indikator für das Weihnachtsgeschäft.

 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren