AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

StarlinkSpaceX startet weitere 60 Internet-Satelliten

Elon Musk arbeitet weiter an seinem Internet aus dem Weltall.

60 weitere Satelliten des Starlink-Projekts wurden gestartet
60 weitere Satelliten des Starlink-Projekts wurden gestartet © AP
 

Für ihr geplantes weltumspannendes Internet-Netz hat die private US-Raumfahrtfirma SpaceX weitere 60 Satelliten ins All gebracht. Eine "Falcon 9"-Rakete des Unternehmens von Tech-Milliardär Elon Musk startete am Montag von Cape Canaveral.

Ziel des milliardenschweren Programms mit dem Namen "Starlink" ist es, sowohl entlegene Gebiete als auch Ballungszentren mit schnellem und preiswertem Breitband-Internet zu versorgen. Dazu will SpaceX in den kommenden Jahren nach bisherigen Plänen 12.000 Satelliten oder mehr ins Weltall bringen. Eine Rakete mit den ersten 60 war im Mai gestartet.

Die jeweils über 200 Kilogramm schweren Satelliten sollen Daten von Bodenstationen bekommen und untereinander mit Hilfe von Lasern weiterleiten. Sie sollen in relativ niedrigen Umlaufbahnen fliegen und im Vergleich zu klassischer Satelliten-Kommunikation deutlich kürzere Verzögerungszeiten gewährleisten.

Kommentare (8)

Kommentieren
gonde
1
2
Lesenswert?

Ein Wahnsinn, 12.000 Satelliten sollen den Orbit zumüllen!

Gab es denn keine kompetetnten Stimmen dagegen?

Antworten
authari
1
1
Lesenswert?

Ich Stelle mir gerade vor Europa hätte nur ansatzweise die Möglichkeiten

die EIN Einwanderer in den USA hat.
So eine Meldung von Donald Trump. Was würden die Europäer sagen…? :-)

Antworten
scionescio
2
2
Lesenswert?

Wenn pro Jahr 120 Satelliten positioniert werden ...

... wird der Vollausbau von 12.000 Satelliten in 100 Jahren erreicht sein ... scheinbar gibt es Investoren, die zwar Geld haben aber nicht einmal die Grundrechnungsarten beherrschen - offenbar die besten Vorraussetzungen, um den Ankündigungsweltmeister ernst zu nehmen;-)

Antworten
authari
1
0
Lesenswert?

Wenn, wenn, wenn...

Wenn das Wörtchen wenn nicht wäre, wäre Europa führend in der Raumfahrt.
Bis es soweit ist, was sagen Ihre Grundrechnungsarten dazu das vielleicht mehr als 120 Satelliten pro Jahr gestartet werden?
Sollten Sie das nicht berechnen können, brauchen Sie nicht zu antworten...:-)

Antworten
scionescio
1
0
Lesenswert?

@Harry: meine Grundrechenarten können weder sprechen noch spekulieren ...

... und um zu hoffen, dass beim Großmaul mit den vielen nie eingehaltenen Versprechungen einmal etwas schneller gehen sollte, muss man entweder völlig ahnungslos oder Tesla Mitarbeiter sein ...wegen des neuen Nicks tippe ich aus Freundlichkeit auf Zweiteres;-)

Antworten
authari
1
0
Lesenswert?

Wie ich es mir dachte. Die Kenntnisse der Grundrechnungsarten reicht nicht aus...

Aber anderen unterstellen das sie es auch nicht können....

Vielleicht könnte Mutter helfen. Keine Angst, so schwer ist es nicht.....:-)

Antworten
scionescio
1
0
Lesenswert?

@Harry: wenn man ihre KOmmentare zu verstehen versucht, gewinnt man nicht gerade den Eindruck, dass Denken zu ihren Kernkompetenzen gehört ...

... damit ist es aber auch ziemlich bedeutungslos, was sie sich gedacht haben;-)

Antworten
authari
0
0
Lesenswert?

Wie ich es mir dachte. Die Kenntnisse der Grundrechnungsarten reichen immer noch nicht aus...

Aber anderen unterstellen das sie es auch nicht können....
Frag doch Mutti! Keine Angst, so schwer ist es nicht.....:-)

Antworten