AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Modernisierung des WerksMFL investiert am Standort Liezen abermals Millionen

Binnen 25 Jahren hat die Maschinenfabrik Liezen (MFL) 65 Millionen Euro am Standort investiert, trotz merkbarer Konjunkturabkühlung fließen auch derzeit 5,5 Millionen Euro.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
© MFL
 

Die Wurzeln des Unternehmens reichen zwar bis in die späten 1930er-Jahre zurück, die neue Ära der Maschinenfabrik Liezen und Gießerei GmbH wurde im Jahr 1994 begründet: Die neuen Eigentümer sorgten bis heute für Standortinvestitionen im Ausmaß von gut 65 Millionen Euro, wie dieser Tage anlässlich des 25. Jubiläums vorgerechnet wurde. MFL beschäftigt 800 Mitarbeiter. Trotz der konjunkturellen Eintrübungen wird weiter in die Zukunft des Standorts im Ennstal investiert, so fließen heuer gut 5,5 Millionen Euro in umfassende Modernisierungen und neue Anlagen. Der Wandel hin zum internationalen Technologie-Vorreiter werde konsequent vorangetrieben. „Die MFL ist mittlerweile ein wichtiger, global agierender Technologie-Partner – vor allem in den Bereichen Schienen- und Bahnsysteme sowie Metallbearbeitung“, betont Geschäftsführer Herbert Decker.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren