AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

4,5-Prozent-ForderungMetaller: Zweite Runde in schwierigen Verhandlungen

Zügig gingen die Metaller in die Lohnverhandlungen. Die erste Runde am Montag brachte erwartungsgemäß keine Einigung, am heutigen Dienstag folgt bereits die zweite. Angesichts der 4,5-Prozent-Forderung der Gewerkschaft wird aber auch da kein Ergebnis erwartet.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Der Start der Verhandlungen in der Wirtschaftskammer
Der Start der Verhandlungen in der Wirtschaftskammer © APA/Hans Punz
 

Die erste Verhandlungsrunde für einen neuen Kollektivvertrag in der Metalltechnischen Industrie ist am frühen Montagabend ohne Ergebnis zu Ende gegangen. Am heutigen Dienstag folgt bereits die zweite Runde - um 10.30 Uhr in der Wirtschaftskammer Wien.

Kommentare (1)

Kommentieren
natchen
1
0
Lesenswert?

gut das

die Gewerkschafter keinen Betrieb führen, den da wären jene mit Ihrer Einstellung sicher vorsichtiger. 4% Erhöhung ist mal für den Arbeitgeber eine nicht kalkulierbare Mehrbelastung von 7-8%. Die Preise müssen erhöht werden bei einem kräftigen Konkurrenzkampf. Meine lieben Leute wollt Ihr endgültig die österr. Wirtschaft ruinieren.

Antworten