AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Kritik von Wolfgang Hesoun Siemens-Chef: „Im Konfliktfall merkt man von Europa zu wenig“

Warum China bei den Kosten gleichzieht und trotzdem viel billiger ausliefert als Europa. Außerdem: Wieso Wolfgang Hesoun, Chef von Siemens Österreich und Präsident der Industriellenvereinigung Wien, auf ein schnelles Ende der Übergangsregierung hofft.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Wolfgang Hesoun, Chef von Siemens Österreich
Wolfgang Hesoun, Chef von Siemens Österreich © (c) Die Presse (Clemens Fabry)
 

Österreich wird in den kommenden Monaten von einem Technokratenkabinett verwaltet werden. Reicht das aus Ihrer Sicht aus, oder gibt es Reformen, die nicht so lange anstehen dürfen?
WOLFGANG HESOUN: Die Situation ist, wie sie ist. Aber ich kann mir als Vertreter der Wirtschaft nur wünschen, dass rasch wieder normale Verhältnisse herrschen, dass Minister im Amt sind, die aus der Politik kommen und in der Lage sind, Entscheidungen zu treffen. Es liegt einiges an Gesetzesmaterie vor, das wir gerne sehr rasch umgesetzt sähen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren