Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Abbau bereits begonnenNeues AMS-Budget: Bis zu 1200 Trainer sollen Job verlieren

Die Folgen des reduzierten AMS-Budgets werden laut "Standard"-Bericht nun immer konkreter sichtbar: Viele Trainer sollen ihren Job verlieren.

© APA/Roland Schlager
 

Anfang Dezember soll das AMS-Budget für das kommende Jahr beschlossen werden. Bleibt es beim bisherigen Plan, dann wird es zu einer rund zehnprozentigen Kürzung auf 1,25 Milliarden Euro kommen. Die Folgen dieses Sparkurses werden nun immer konkreter sichtbar: Viele Trainer sollen ihren Job verlieren, berichtet die Zeitung "Standard" (Freitagsausgabe).

Demnach haben private Bildungseinrichtungen, auf die das Arbeitsmarktservice für seine Schulungsmaßnahmen zurückgreift, schon mit dem Abbau von Mitarbeitern begonnen, wie der Vorsitzende der Berufsvereinigung der Arbeitgeber privater Bildungseinrichtungen (Babe), Michael Sturm, laut Zeitungsbericht sagt. Er gehe davon aus, dass heuer und im kommenden Jahr rund 1200 von 10.000 Trainern ihren Job verlieren werden. Besonders betroffen sei Wien.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren