Venuzle Adidas-Familie kauft sich bei Grazer Start-up ein

Enkel von Adi Dassler beteiligen sich an Verwaltungsinnovator Venuzle. Ebenso mit an Bord des Start-ups: das prominente Investorennetzwerk Startup300.

Das Venuzle-Team rund um die Geschäftsführer Thomas Burgstaller, Bernhard Bauer und Wolfgang Lang
Das Venuzle-Team rund um die Geschäftsführer Thomas Burgstaller, Bernhard Bauer und Wolfgang Lang © Venuzle/Heiko Kienleitner
 

Der Unternehmergeist Adi Dasslers schwebt zurzeit besonders häufig durch Berlin. Klaus, Horst und Stefan Bente – die drei ältesten Enkelkinder des legendären Adidas-Firmengründers – haben dort mit LeAD den weltweit ersten Accelerator, also einen Entwicklungsbeschleuniger, für Sport-Start-ups ins Leben gerufen.

Aus heimischer Sicht spannend: Mit Venuzle, spezialisiert auf innovative Verwaltung von Sportstätten und Kommunen, ist auch ein Grazer Vertreter unter den nur 16 Auserwählten. Venuzle setzte sich in der Vorauswahl gegen über 400 internationale Firmen durch und ist als einziges österreichisches Unternehmen vertreten.

Neben der „Türöffner-Funktion“ und dem Kontakt zu unternehmerischen Größen der Sportszene bringt LeAD auch eine Beteiligung der Dassler-Erben am Grazer Start-up. Anteile an Venuzle holte sich jüngst zudem das Investorennetzwerk Startup300 rund um Bernhard Lehner und Michael Eisler.

Letzter aktueller Wachstumsschub für das Grazer Jungunternehmen: Über das Programm AT:net lukrierte Venuzle eine knapp sechsstellige Förderung.

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.