AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Nach ÖVAG-Pleite

Fusion: "Volksbank Steiermark Mitte" entsteht

Über eine Kapitalerhöhung sollen die Volksbank Obersteiermark und die Volksbank Südoststeiermark zur "Volksbank Steiermark Mitte" fusioniert werden. Zuvor waren bereits in Kärnten und Oberösterreich Zusammenführungen an der Tagesordnung gestanden.

© APA
 

In Österreich gehen die Verschmelzungen von Volksbanken in den Bundesländern weiter. Jetzt haben die Steirer einen entsprechend großen Zusammenschluss bei der Wettbewerbsbehörde angemeldet. Über eine Kapitalerhöhung werden die Volksbank Obersteiermark und die Volksbank Südoststeiermark auf die "Volksbank Steiermark Mitte" fusioniert.

Davor waren in den vergangenen Monaten in Oberösterreich einige Fusionen auf Schiene gebracht worden. Im Herbst gab es das Okay für die Zusammenschlüsse von Schärding-Altheim-Braunau und Linz-Wels-Mühlviertel und Ried. Die nunmehrige "Volksbank Oberösterreich" nimmt in diesen Wochen auch die Volksbank Vöcklabruck-Gmunden auf. Dieser Deal wurde im Jänner angemeldet.

Fusionen auch in Kärnten

Ebenfalls im Jänner zur Absegnung durch die Behörde ergingen Fusionsvorhaben in Kärnten: Da geht es um den Zusammenschluss der Volksbank Kärnten Süd, der Volksbank Oberkärnten, der Volksbank Feldkirchen und der Volksbank Gewerbe- und Handelsbank.

Die Fusionswelle bei regionalen Volksbanken war eine Vorgabe im Zuge der Restrukturierung und Abwicklung der einstigen Volksbanken AG (ÖVAG). Neues Volksbanken-Spitzeninstitut ist seit Mitte 2015 die Volksbank Wien.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren