Drei Tage lang wird in Fresach und Villach über den Wandel diskutiert. Was bedeutet er für die Gesellschaft? Für Gläubige? Aber auch für die Arbeitswelt oder den Tourismus.

Via Livestream kann man die Toleranzgespräche 2022 mitverfolgen und nachschauen. 

Robert Menasse mahnte in seiner Eröffnungsrede am Donnerstag Lehren innerhalb der EU ein. Man habe aus den Balkankriegen nicht gelernt und nun keine Mittel zur wehrhaften Friedenspolitik. "Wir haben keine gemeinsame Sozialversicherung, weil die Einwanderung in ein nationales Sozialsystem vermieden werden muss", kritisierte der Schriftsteller. Die Rede in voller Länge kann man sich hier anschauen.

Menasses Rede ist auch Teil des Podiumsgesprächs mit der Demokratieforscherin Sieglinde Rosenberger, dem Kulturwissenschafter Wolfgang Müller-Funk, dem Bildungswissenschafter Martin Klemenjak und DRF-Präsident Hannes Swoboda. Moderation: Claus Reitan.

Die Frage des Umgangs mit Russland und den Ländern im Nahen Osten steht im Zentrum der Debatte am Donnerstag. Der bekannte ukrainische Autor Juri Andruchowytsch, die Sinologin Susanne Weigelin-Schwiedrzik, Nahost-Experte Heinz Gärtner, Europapolitik-Professor Andreas N. Ludwig und ORF-Korrespondentin Carola Schneider diskutieren unter der Leitung von Peter Fritz, ORF.

Wie gelingt ethisch korrektes Reisen? Diese Frage ist Ausgangspunkt der Diskussion zwischen Claudia Brözel, Professorin für Nachhaltiges Tourismusmanagement, der Verwaltungswissenschaftlerin Rahel Schomaker, Reiseveranstalterin Marlene Bacher und Tourismusmanager Georg Overs. Moderation: Harald Hafner, Travel Industry Club Austria.

Die Pandemie hat die Reisefreiheit eingeschränkt. Nun merkt man die Tendenz zum "Revenge Tourism" – also dem Nachholen aufgeschobener Reisen. Braucht es für diesen globalen Tourismus neue Regeln? Mit Philosoph und Reiseleiter Peter Vollbrecht diskutieren Tourismusforscher Peter Zellmann, Pilgerexperte Roland Stadler und Tourismusseelsorgerin Regina Leimer und Verleger Albert Eibl.

Wie kann man den Tourismus neu denken? Oder zumindest alte Fehler vermeiden? Elisabeth Oberzaucher, Verhaltensbiologin und Lebenswissenschaftlerin, diskutiert mit FH-Professor Stefan Nungesser, Naturel-Hotels-CEO Hannah Widnig, Renate Ecker von der Tourismusregion Zell am See und Wolfgang Haberl vom AMS. Moderation: Thomas Cik.

Zum Auftakt sprachen Georg Kaser, Glaziologe und Klimaforscher, Tourismusforscher Jürgen Schmude, Naturpark-Manager Robert Heuberger und Tourismusmanagerin Heide Pichler mit Moderatorin Gudrun Leb über Verursacher und Leidtragende des Klimawandels.