In Bärnbach herrrscht Verwunderung, weil beim Werk der Firma Remus offensichtlich noch volle Betriebsamkeit herrscht, obwohl im Vorjahr angekündigt wurde, dass die Produktion auf das bestehende Areal nach Voitsberg verlegt wird. "Ich habe gehört, dass Mitarbeiter gesucht werden und zwei neue Maschinen angeschafft wurden", meinte ein Leser gegenüber der Kleinen Zeitung. Stephan Zöchling, CEO des weststeirischen Paradeunternehmens, in dem auch die einstige Firma Sebring aufgegangen ist, klärt auf: "An unseren Plänen hat sich nichts geändert, worüber nicht schon berichtet worden wäre. Wir hatten die Verlegung nach Voitsberg immer in Etappen geplant und werden diese bis 30. Juni abgeschlossen haben."