Kommentar Wenn ein vager Wunsch für Furore sorgt

Ein geplanter Steinbruch emotionalisiert derzeit viele Bewohner zwischen Ligist und St. Martin am Wöllmißberg. Noch ist das Vorhaben ein nicht umgesetzter Plan und es bedarf noch vieler Schritte.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© Jürgen Fuchs
 

Es ist nicht lustig, wenn neben dem Eigenheim plötzlich ein Steinbruch entsteht. Und auch nicht, wenn man sich deshalb Sorgen um Umweltverträglichkeit und Lärm macht. Daher darf es natürlich keine ungeklärten Punkte geben. Deshalb müssen Unternehmer Hannes Leicht und die Politik mit offenen Karten spielen. Das darf erwartet werden.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!