Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Seeresort PibersteinDie Anrainer fühlen sich von Behörde übergangen

Am 24. Juli wurde der Teilbebauungsplan des Seeresorts Piberstein offiziell beschlossen. Die Bürgerinitiative fühlt sich übergangen.

Die Aufsichtsbehörde hat den beschlossenen Teilbebauungsplan bereits genehmigt © Tonweber
 

Der Bau des Seeresorts am Pibersteiner See ist, zumindest am Papier, inzwischen beschlossene Sache. In der Gemeinderatssitzung am 24. Juli wurde der Teilbebauungsplan von den Gemeinderatsmitgliedern abgesegnet und an die Aufsichtsbehörde des Landes Steiermark zur Überprüfung weitergeleitet. Am 26. August wurden die Mitglieder der Bürgerinitiative „Rettet das Naturjuwel Pibersteiner See“ mit einem Schreiben über den Endbeschluss in Kenntnis gesetzt.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Carlos primero
0
7
Lesenswert?

Ursache und Wirkung?

Wer im Bereich eines ehemaligen Bergbaugebiets ein Haus baut, sollte die Ursache für Bauschäden nicht bei einem noch nicht einmal begonnenen Bauvorhaben suchen.

calcit
0
6
Lesenswert?

"Naturjuwel" ist gut...

...das war mal ein Kohlebergbau - wie sich die Zeiten ändern...