Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Themenresort in PiberWeststeiermark freut sich über 120 Millionen-Hotelprojekt

Die Präsentation eines 120 Millionen Euro schweren Hotelprojektes sorgte in der Region für große Überraschung. Im Bezirk wird der Bau bereits jetzt als touristischer Wegweiser gesehen.

Das Lipizzaner-Resort soll einen architektonischen Akzent in der Region setzen © Atelier Thomas Pucher
 

In manchen Ecken der Region wurde bereits seit Langem über ein geplantes Hotelprojekt in Köflach gemunkelt, nun ist den Verantwortlichen die Überraschung gelungen. Bis 2024 errichtet die Investorengruppe „Urban Future Holding“ rund um Stararchitekt Thomas Pucher neben dem Lipizzanergestüt Piber um 120 Millionen Euro ein Themenresort. Laut Pucher seien die Pläne inspiriert von der Landschaft des Bezirkes und dem Wahrzeichen der Region, den Lipizzanern. Im Bezirk freut man sich über das Prestigeprojekt, das international für Furore sorgen soll.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

tannenbaum
2
3
Lesenswert?

Schön wär‘s

Aber wahrscheinlich ist das ganze ein Wahlkampfprojekt wie seine Ankündigung 2015 vor der letzten Gemeinderatswahl, was dann leider doch nicht umsetzbar war!

tannenbaum
1
0
Lesenswert?

Die

Köflacher Regierung hat es nicht einmal geschafft, am Parkplatz beim Gestüt einen Wohnwagenstellplatz einzurichten!

laster
2
2
Lesenswert?

5*Hotel - welches Klientel will man damit ansprechen?

Familien mit Kindern und Reisegruppen sicher nicht und wer das Reitervolk kennt, weiss, dass dieses nicht in einem 5*Hotel residiert. Da ist eher Gemütlickeit gefragt. Vielleicht honorige Pferdekäufer? Die verbringen aber keine Nacht in der Gegend. Zugegeben, einmal im Jahr (Formel 1 in Spielberg) könnte es sich mangels Angebot an anderen Unterkünften ausgehen.

berndhoedl
2
5
Lesenswert?

Pferdebegeisterte.....

Und was sollen die Touristen dann dort tun?
Das Gestüt besichtigen und dann, was dann?
Therme war ein Reinfall, einige Gastrounternehmen habe in diesen Gebiet geschlossen und jetzt kommet ein Obergscheiter und baut eine Bettenburg.
Reitbegeisterte wollen selbst reiten, wollen mit Pferden interagieren und erst dann geben sie Geld aus, aber nicht um. ur Lipizzaner zu sehen - das geht mit Tagestourismus auch.

Bin kein Schwarzmaler, aber diesen Projekt gebe ich wenig Chancen.

PS:
Habe ganz vergessen die Therme in dieser Region zu erwähnen - dort steppt ja auch der Bär......

Christian67
3
8
Lesenswert?

und wo bleibt die Mittelschicht????

auch wenn dieses Projekt irgendwann mal umgesetzt werden sollte haben die Verantwortlichen das Thema Tourismus sicherlich gänzlich verfehlt!!!

Wer bzw welche Reisegruppen würde sich eine Unterkunft der 5*Kategorie leisten wollen???
Fakt ist dass wir aktuell im Bezirk keine leistbaren Unterkünfte im 4*Bereich haben, geschweige denn irgendwo eine ganze Reisegruppen im Hotel unterbringen können... hierzu sollten sich die Verantwortlichen mal Gedanken machen und das auch nach der Wahl!!!!

laster
5
8
Lesenswert?

schön wärs,

aber da ist gar noch nichts in trockenen Tüchern. Flächenwidmung noch ausständig!! Da es sich teilweise um GKB Gründe handelt, wirds spannend. Aber ein paar Tage vor der Wahl kann man schon mal Zuckerl verteilen.

tannenbaum
2
5
Lesenswert?

Genau,

und die Kleine Zeitung macht da schön brav mit!