AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Kein Tierärzte-NotdienstKuh starb in Kainach beim Kalben

In Kainach verendete eine Kuh beim Kalben. Tierarzt war keiner verfügbar. Für Notdienst der Veterinäre ist keine Einigung in Sicht.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Bei einer Geburt mit Komplikationen verendeten in Kainach Kalb und Mutterkuh (Symbolfoto) © Jürgen Fuchs
 

Ein dramatischer Vorfall hat sich vor Kurzem in Kainach bei Voitsberg ereignet. Eine trächtige Kuh hat an einem Wochenende gekalbt. Bei der Geburt traten jedoch Komplikationen auf, wie Bürgermeister Viktor Schriebl, selbst Landwirt, schildert: „Es war eine Totgeburt. Aber letztlich musste auch die Mutterkuh notgeschlachtet werden.“ Ärgerlich sei, dass wegen des fehlenden Tierärzte-Notdienstes kein Veterinär verfügbar gewesen sei. „Gerhard Planner haben wir erreicht, der war in Wien. Die Tierklinik in Rosental betreut nur Kleintiere und sonst war für den betroffenen Landwirt niemand erreichbar.“

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren