Frau Kielhauser, Sie stehen an diesem Muttertag bereits zum 18. Mal im Mittelpunkt Ihrer Familie. Was bedeutet Ihnen dieser Tag?
Silke Kielhauser: Für mich ist dieser Tag nicht so außergewöhnlich, ich muss mich am Muttertag nicht groß feiern lassen. Aber natürlich freue ich mich, wenn die Jungs daran denken und vielleicht das Frühstück richten (schmunzelt).