Neuer ADEG-MarktNach mehr als 20 Jahren hat Gersdorf an der Feistritz wieder einen Nahversorger

Mit dem neuen ADEG-Markt hat Gersdorf an der Feistritz nach mehr als 20 Jahren wieder einen eigenen Nahversorger. Dieser beheimatet auch eine Postpartnerstelle, einen Bankomaten und ein Frühstückscafé.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Dominik Reiterer und Viktoria Kogler betreiben den neuen ADEG-Markt in Gersdorf an der Feistritz
Dominik Reiterer und Viktoria Kogler betreiben den neuen ADEG-Markt in Gersdorf an der Feistritz © Katharina Lagler
 

Seit das Kaufhaus Pendl vor 23 Jahren seine Türen für immer geschlossen hatte, mussten die Gersdorferinnen und Gersdorfer ihre Gemeinde verlassen, um Lebensmittel und andere Dinge des täglichen Bedarfs einzukaufen. Das ist nun anders, denn im Ortszentrum hat ein moderner ADEG-Markt eröffnet. Betrieben wird dieser von Viktoria Kogler und ihrem Partner Dominik Reiterer. Von großen Fußstapfen, in die sie treten will, spricht die erst 23-jährige Unternehmerin: Ihre Familie betreibt bereits vier ADEG-Märkte im Bezirk Hartberg-Fürstenfeld (in Vorau, Dechantskichen, Grafendorf und Stubenberg).

Kommentare (1)
Miraculix11
2
1
Lesenswert?

Sechs Monate ist schnell für so einen Bau :-)

Ich frage mich nur wieso Billa und Hofer das in 6 Wochen schaffen