Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Dreharbeiten

Der Winzerkönig fühlt den heimischen Winzern auf den Zahn

Harald Krassnitzer dreht derzeit in der Südsteiermark mit ServusTV. Der Schauspieler stellt dabei junge Winzer und ihre Arbeit vor. Im Oktober soll die Sendereihe ausgestrahlt werden. Von Wilfried Rombold

Armin Tement, Monika Tement, Harald Krassnitzer
Armin Tement, Monika Tement, Harald Krassnitzer © ServusTV/Georg Kukuvec
 

Einst mimte er den Winzerkönig, nun fühlt Schauspieler Harald Krassnitzer den heimischen Weinbauern auf den Zahn. Für eine vierteilige Sendereihe von Servus TV besucht der aus Salzburg stammende „Tatort“-Kommissar derzeit Winzer „von Gumpoldskirchen bis nach Kärnten, ja man glaubt es kaum“, um mit ihnen fachzusimpeln und auch Privates zu ergründen. Noch bis Samstag weilt das Fernsehteam in der Steiermark, wo Drehtermine mit den Weinmachern Georg Winkler-Hermaden in Kapfenstein, Katharina Tinnacher in Gamlitz und Armin Tement in Berghausen auf dem Plan stehen. „Gerade im Gespräch mit dem Armin bin ich draufgekommen, dass mein Status noch nicht expertenhaft ist“, scherzt Krassnitzer, der ja schon öfter als Gastjuror bei der Weinkost der Kleinen Zeitung mitwirkte. Seine Neugier sei aber ungebrochen. „Mich fasziniert, wie die Winzer ihre Persönlichkeit in den Wein einbringen.“ Ausgestrahlt werden soll „In Vino Vita“, so der Titel der Serie, im Oktober.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren