Leibnitz vor dem LockdownSchließen wir, oder schließen wir nicht?

Am Freitag herrschte an den Schulen und bei den Verkäufern in der Stadt Leibnitz noch Ungewissheit darüber, wie es im Lockdown ab kommenden Montag weitergeht.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Obstverkäuferin Brigitte Majcen
Obstverkäuferin Brigitte Majcen © Valentino Filipovic
 

Wie jeden Freitag sind auch heute zu Mittag wieder Marktstände aufgebaut am Leibnitzer Hauptplatz. Ob das auch nächste Woche bei allen der Fall sein wird, ist ungewiss. Denn bei den Markt- und Imbissständen, die weiterhin im Lockdown geöffnet haben dürfen, herrscht noch Ungewissheit darüber, ob es ab nächster Woche Sinn macht,  zu öffnen. Wie zum Beispiel bei Brigitte Majcen und ihrem Obst- und Gemüsestand. Zum jetzigen Zeitpunkt kann sie noch nicht sagen, ob sie nächste Woche wieder den Weg aus Slowenien nach Leibnitz auf sich nimmt, um ihre Waren zu verkaufen. Ebenso am Maronistand blickt man ein wenig resigniert auf die kommende Zeit. Seinen Stand werde er, wie der Verkäufer mitteilt, freiwillig schließen: „Das macht keinen Sinn. Da wird nichts los sein hier.“

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!