Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Coronaimpfung im Heim"Ist wie eine Zeckenschutzimpfung, da ist nichts dabei"

Im Pflegeheim Kirschallee in Deutschlandsberg haben heute die ersten Bewohner ihre Impfung gegen Corona erhalten. "Endlich" wie viele meinen.

Isolde Mayer (76) bekommt die erste Dosis der Covid-Impfung injiziert
Isolde Mayer (76) bekommt die erste Dosis der Covid-Impfung injiziert © Daniela Brescakovic
 

Während das Geschnetzelte langsam vor sich hingart, vertrösten Susanne Klug (91) und Josefine Granitz (82) den aufkommenden Hunger mit einer geteilten Mandarine - „das verkürzt das Warten auf das Mittagessen“. Eigentlich, so scheint es auf den ersten Blick, ist es ein Tag wie jeder andere im Pflegeheim Kirschallee in Deutschlandsberg. Doch dass der heutige Tag mehr ein Meilenstein und alles andere als gewöhnlich ist, lassen sich zumindest die Bewohner kaum anmerken.
120 Corona-Impfdosen für 142 Bewohner und Bedienstete sind am Montag angeliefert worden, 58 davon wurden bereits innerhalb weniger Stunden an die ersten Mitarbeiter verimpft: „Niemand hat bisher Superkräfte oder andere Nebenwirkungen verspürt“, schmunzelt Heimleiter Harald Brunner. „Bis auf ein Spannungsgefühl, beim Heben des geimpften Armes, geht es allen gut.“

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren