Straß/St. Veit in der SüdsteiermarkAktiver Klimaschutz am Grünen Band

Die Gemeinden St. Veit in der Südsteiermark und Straß schließen sich zur Klima- und Energiemodellregion "Grünes Band Südsteiermark" zusammen. Langfristiges Ziel ist der Ausstieg aus fossiler und atomarer Energie.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Setzen auf gutes Klima: Josef Rauscher, Reinhold Höflechner (Straß), Modellregionsmanager Christian Luttenberger sowie Gerhard Rohrer und Manfred Lechner (St. Veit)
Setzen auf gutes Klima: Josef Rauscher, Reinhold Höflechner (Straß), Modellregionsmanager Christian Luttenberger sowie Gerhard Rohrer und Manfred Lechner (St. Veit) © Lenhard
 

Seit drei Jahren setzt sich die Klima- und Energiemodellregion (KEM) „Grünes Band Südsteiermark“ für den Klima- und Umweltschutz sowie einen nachhaltigen Umgang mit Energie ein. An diesen Zielen wird sich auch künftig nichts ändern. Neu ist allerdings die Struktur der KEM, die sich mit ihrem Namen auf ihre Lage am Grünen Band entlang der Mur bezieht. Ihr bisheriger Träger, die Stadt Mureck, hat sich zurückgezogen, die Gemeinde Murfeld wurde mit Jahresbeginn auf die Gemeinden Straß und St. Veit in der Südsteiermark aufgeteilt. Als logische Konsequenz bilden diese beiden Nachbargemeinden nun auch die neue Klima- und Energiemodellregion, wobei St. Veit schon bisher Teil von ihr war.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Pelikan22
0
0
Lesenswert?

Wart mas ab!

Dauert eh nur mehr a paar Tag!