AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Kurpfuscherei"Wunderheiler" Robert Franz erschien barfuß vor Gericht

Am Donnerstag begannt am Landesgericht für Zivilrechtssachen der Prozess gegen den umstrittenen "Wunderheiler". Ihm wird von der Ärztekammer unlauterer Wettbewerb vorgeworfen. Er erschien barfuß und kam gar nicht zu Wort.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
© 
 

Der umstrittene „Wunderheiler“ Robert Franz muss sich vor dem Landesgericht für Zivilrechtssachen in Graz verantworten. Zur ersten Tagsatzung, die nur der Prozessplanung diente, erschien er barfuß und in Begleitung von 30 Anhängern. Franz, über dessen Firma unter anderen Nahrungsergänzungsmittel und Tierfutter vertrieben werden, muss sich wegen unlauteren Wettbewerbs verantworten. Die Klage hatte die Ärztekammer angestrengt.

Kommentare (2)

Kommentieren
gremchri
22
58
Lesenswert?

Heilpraktiker und Ärzte gemeinsam?

In Österreich hat es schon immer begnatete Heilpraktiker gegeben, die von der Ärzteschaft als Verbrecher dargestellt werden.
Der Höllerhansl zB: war legendär und hatte unglaubliche Heilerfolge. Genauso wie Hans Neuer oder Maria Treben. Diese waren begnadete Heilpraktiker und hatten viel Wissen und Weisheit rund um Natur und ihrer Heilwirkung. Der Höllerhansl-Tee wird heute sogar beim Spar noch verkauft. Genauso die Tees von Hans Neuer - welche von seinen Töchtern (Pharmazeutinnen) heute noch hergestellt werden.
Jedoch hat das ganze nichts mit dem Herrn Robert Franz zu tun. Wenn jemand so gegen die Ärzte und Pharma schimpft, dann ist das eine logische Konsequenz, dass diese sich wehren müssen.
Ein Arzt studiert mind. 6 Jahre Medizin, danach macht er eine 6jährige Facharztausbildung und wenn dann ein Mechaniker kommt und meint, die Ärzte können nix, dann stehen mir die Haare zu Berge. Dass ist nicht in Ordnung!
Was jedoch fehlt in Österreich ist der Beruf des Heilpraktikers. Denn diese sind experten in naturheilkundlichen Methoden, welche die Ärzte eh nicht interessiert. Denn die Ausbildung der Ärzte ist zu 90% schulmedizinisch. In Deutschland zum Beispiel sind die Heilpraktiker sehr stark aufgestellt. Sie haben in den letzten Jahren alle Prozesse gegen die Ärztekammer gewonnen. Denn auch dort wollten die Ärzte die Heilpraktiker klein kriegen und verbieten. Ich glaube, dafür fürchtet sich die offizielle Vertretung der Ärzte in Österreich.

Antworten
Carlo62
8
30
Lesenswert?

Verwechsle nicht Heilpraktiker...

...mit Scharlatanen wie diesen Automechaniker Robert, der den Menschen das Geld aus der Tasche zieht und mit deren Gesundheit spielt!

Antworten