AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Neuer SteirerkrimiClaudia Rossbacher lässt in Kitzeck morden

In ihrem neuen Steirerkrimi "Steirerrausch" verwebt Autorin Claudia Rossbacher den Mord an einem Winzer mit einer alten Spukgeschichte. Am Donnerstag feiert der Krimi „Steirerrausch“ in der Weinbauschule Silberberg Steiermark-Premiere.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Autorin Claudia Rossbacher mit ihrem neuen Roman "Steirerrausch", der in den Kitzecker Weinbergen spielt
Autorin Claudia Rossbacher mit ihrem neuen Roman "Steirerrausch", der in den Kitzecker Weinbergen spielt © Robert Lenhard
 

Einen besseren Ort für die Steiermark-Präsentation ihres neuen Buches hätte Claudia Rossbacher wohl nicht finden können. Morgen, Donnerstag, wird sie in der Obst- und Weinbauschule Silberberg aus ihrem bereits neunten Steirerkrimi vorlesen. Unweit davon spielt nämlich die Handlung von „Steirerrausch“ – so der Titel des Romans. In einem alten Weingartenhaus in Kitzeck wird ein Winzer ermordet aufgefunden. Rasch stellen die Ermittler Sandra Mohr und Sascha Bergmann fest, dass der rätselhafte Fall mit dem „Spuk von Trebian“ zusammenhängt.

Kommentare (2)

Kommentieren
Steinbauerweixerl27
0
2
Lesenswert?

Gänsehaut inklusive

Spannende, sehr komplexe Geschichte, diesmal mit echtem GeschichtsBezug!
Zwischendurch hab' ich mir echt Sorgen um Sandra Mohr gemacht, Gänsehaut inklusive

Antworten
Eltern
0
4
Lesenswert?

Empfehlung

Kann "Steirerrausch" nur jedem Krimifan empfehlen.
Spannend und informativ. Unbedingt hingegen!
Bei unserer Lesung in Ligist Anfang Februar hat Frau Rossbacher Kostproben aus Steirerrausch gegeben. und es war spannend bis zur letzten Minute.

Antworten