AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

WohnträumeSo luxuriös lässt sich's in der Region wohnen

In der Region lässt sich’s luxuriös leben – das nötige Kleingeld vorausgesetzt. Wo die teuersten Immobilien zu finden sind.

Villa mit Aussicht gefällig? Diese Immobilie in Pistorf ist um 997.000 Euro inseriert
Villa mit Aussicht gefällig? Diese Immobilie in Pistorf ist um 997.000 Euro inseriert © willhaben.at
 

Wer in der Region nicht nur schön, sondern auch besonders luxuriös wohnen möchte, kann aus einem breiten Angebot an Immobilien-Annoncen wählen. Angebote um 800.000 Euro aufwärts finden sich auf der Kleinanzeigen-Seite willhaben.at. Darunter unter anderem eine 11-Zimmer-Villa mit Panoramablick mit 470 Quadratmetern Wohnfläche in St. Nikolai oder ein Weingut bei Leutschach in Alleinlage, dafür im Rohbau, um 950.000 Euro. Auch ein Chalet in Untergreith ist darunter. Die Annonce verspricht „absolute Allein- und Ruhelage“. Um knapp 1,2 Millionen Euro könnte es den Besitzer wechseln.

Die mit Abstand teuerste Immobilie in der Region, ein Luxusanwesen in Eibiswald mit acht Zimmern und 550 Quadratmetern Nutzfläche, wurde um drei Millionen Euro inseriert. Pool, Garagen und Waldgrundstücke inklusive.

Doch wie sieht es mit der Nachfrage nach so teuren Immobilien aus? „Das Potenzial ist durchaus da“, sagt Immobilienmakler Heinrich Troger von Steindorff Immobilien. „Es gibt eine ganze Reihe an Objekten, die auch vermitteln werden.“ Die Kunden seien meist Unternehmer und kämen sowohl aus dem Inland als auch aus dem deutschsprachigen Ausland. Die wichtigsten Kriterien sind laut dem Experten die Aussichtslage und die Alleinlage. „Das suchen alle.“

Im Bezirk Deutschlandsberg seien in letzter Zeit auch mehrere Mehrparteienhäuser verkauft worden, wie Günther Theissel von Schilcherland Immobilien bestätigt. „Wir haben derzeit einige größere Objekte mit zehn bis 15 Wohneinheiten im Portfolio. Für solche Immobilien interessieren sich vor allem Anleger, die ihr Geld auf der Bank derzeit weniger gut aufgehoben sehen. Die Objekte bringen ja eine gewisse Rendite.“

Dass die Dichte an Luxusimmobilien in der Region in letzter Zeit zugenommen habe, kann er nicht bestätigten. „Das hat es in der Region schon immer gegeben. Diese Objekte sind seit jeher aber eher in der Minderheit.“

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren