Beendet ist der Streit um die Jagdvergabe in Merkendorf (Gemeinde Bad Gleichenberg) noch nicht. Wie wir ausführlich berichteten, wird die Causa vor dem Landesverwaltungsgericht landen. Kurz zusammengefasst: Aufgrund einer Passage im Jagdgesetz erhielt die Gemeinde einen negativen Bescheid von der Bezirkshauptmannschaft. Eigentlich hatte ein Höchstbieter die Pacht schon im März des Vorjahres bei einer sogenannten „freihändigen Vergabe“ erhalten. Knapp 40 Prozent der Grundstückseigentümer hatten jedoch Einwände und schlugen den damaligen Pächter Siegfried Wolf als Alternative vor.