1,6 Millionen für "Therme der Ruhe"Von Februar bis Mai wird die "Therme der Ruhe" in Bad Gleichenberg renoviert

Die Betreibergruppe spricht vom „größten Investment im Kurhaus seit 2008“. Von Gastro bis zum Ruhebereich wird vieles neu. Eine Kältekammer ist schon jetzt Attraktion. Gesundheitszentrum und Ambulanz bleiben geöffnet.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Daniel Freismuth von der Betreibergruppe (l.) und Franz Griesbacher von den "Paldauern" in der neuen Kältekammer
Daniel Freismuth von der Betreibergruppe (l.) und Franz Griesbacher von den "Paldauern" in der neuen Kältekammer © Peter Siegel
 

Dass das Kurhaus in Bad Gleichenberg ab 1. Februar für drei Monate geschlossen bleibt, wird für die Fans der sogenannten "Therme der Ruhe" keine ausgesprochen erfreuliche Meldung sein. Das Gesundheitszentrum wird wie gewohnt geöffnet bleiben. Sozusagen als Wiedergutmachung verspricht die Betreibergruppe rund um Jörg Siegel, Daniel Freismuth und Peter Hochleitner, dass die Anlage ab 1. Mai in völlig neuem Glanz erstrahlen wird. Das Trio hatte das Kurhaus, wie berichtet, im Juli übernommen. "Es wird das größte Investment im Kurhaus seit dem Jahr 2008", sagt Daniel Freismuth.

Kommentare (1)
user1234
0
3
Lesenswert?

Versteckte Werbung

Bitte das nächste Mal markieren, dass es mein Adblocker erkennt...