Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

"Wir wollen mitreden"Bei der Lebenshilfe Netzwerk ist das ganze Jahr über Tag der Inklusion

Der 5. Mai ist jährlich der "Tag der Inklusion". Bei der Lebenshilfe Netzwerk GmbH in Mureck weiß man, dass ein Tag im Jahr dafür viel zu wenig ist. Kundinnen und Klienten gehen hier tagtäglich selbstbestimmt einer sinnhaften und inklusiven Tätigkeit nach.

 

"Bei uns ist jeder ein Chef", antwortet Roman Flassig auf die Frage, wer denn die Ansprechperson für den heutigen Besuch der Kleinen Zeitung sei. Der gebürtige Wiener wohnt in Mureck und ist seit vier Jahren bei der Lebenshilfe Netzwerk GmbH. Er arbeitet in der "Kreativgruppe" der Werkstätte und ist gewählter Kundinnenvertreter sowie Mitglied der Selbstvertreterkonferenz der Lebenshilfe. "Ich mache das nur, weil ich 70.000 Euro dafür bekomme", scherzt der 42-Jährige und lacht. Der Humor und die Positivität sind im ganzen Haus der Werkstätte in Mureck zu spüren.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.