Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Gläserne ManufakturBei Zuckerbäcker Fitz in Feldbach bleibt kein Stein auf dem anderen

Mitten in Feldbach entsteht die erste gläserne Manufaktur der Stadt. Dafür wird das Gebäude der Konditorei Fitz abgetragen und ein Neubau errichtet. 1,5 Millionen Euro investieren Dominik Fitz und Melanie Böhme in das Projekt, um ihren Traum zu erfüllen.

Dominik Fitz und Melanie Böhme vor der Konditorei in Feldbach, die ab Montag abgetragen wird. Man will Platz für den Neubau schaffen © Helmut Steiner
 

Die Vorbereitungen laufen schon seit mehr als einem Jahr. Aber nun wird es ernst. Bei Fitz in Feldbach kommt etwas ganz Neues. Und dabei bleibt im wahrsten Sinn des Wortes kein Stein auf dem anderen. Denn am Montag kommt der Bagger und dann wird das Gebäude der Konditorei am Anfang der Feldbacher Bürgergasse weggerissen, um Platz für ein neues, dreigeschossiges Objekt zu machen. Das haben Konditormeister Dominik Fitz, der vor fünf Jahren in die Region zurückgekehrt ist und nun das 140 Jahre alte Unternehmen in fünfter Generation führt, und seine Lebensgefährtin Melanie Böhme der Kleinen Zeitung verraten. "Das ganze Haus wird abgetragen und neu aufgebaut. Ins Erdgeschoß kommt die erste gläserne Manufaktur in der Stadt Feldbach, im ersten Stock entstehen Großraumbüros und im zweiten Stock Wohnungen", so Dominik Fitz. Die Zeit sei reif, das richtig schön zu machen und der Marke "Einfach Fitz" einen schönen Platz zu geben.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren