Erfolgreich wiederbelebtMopedlenker krachte in Hausmauer

Ein 75-Jähriger krachte in Mitterfladnitz in eine Hausmauer. Die Schwiegertochter und Notarzt belebten den Mann wieder.

Der Hubschrauber brachte den Mann ins Krankenhaus © (c) georg gollenz
 

Ein 75-jähriger Südoststeirer wollte am Freitag in der Früh seinen Sohn in Mitterfladnitz (Gemeinde Eichkögl) besuchen. Er fuhr mit dem Moped in den Hof des Sohnes und krachte dabei in eine Hausmauer. Als Ursache wird vermutet, dass der Kreislauf Probleme machte.

Ein Unfall mit schweren Folgen: Der Mann stürzte und blieb auf dem Asphalt liegen. Die Schwiegertochter startete umgehend mit der Wiederbelebung, welche der Notarzt erfolgreich weiterführte. Der 75-Jährige wurde mit dem Hubschrauber ins LKH Graz geflogen.

Im Einsatz waren das Rote Kreuz und die Polizei. Der Hubschrauber war in dieser Woche mehrfach in der Südoststeiermark: Am Donnerstag musste eine Mutter und ihr Kind nach einem Unfall ins LKH geflogen werden, am Mittwoch hatte ein 54-Jähriger bei einem Fahrradsturz schwere Verletzungen erlitten und am Montag wurde der Fuß eines 52-Jährigen bei einem Traktor eingeklemmt.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen