Alle Delikte, die mit einem Strafausmaß von bis zu einem Jahr Gefängnisaufenthalt bedroht sind, werden am Bezirkgericht Feldbach verhandelt. Das geht von nicht bezahltem Unterhalt über Diebstahl bis zu Körperverletzung und sexueller Belästigung.

Da hat Bezirksrichterin Elisabeth Schwarz ganz schön viel zu tun. Der Aufwand ist auch bei Fällen, die wie Bagatellen anmuten, sehr groß. Bei ihr landen auch recht kuriose Fälle. Lesen Sie hier darüber.

Betrunkener, junger Mann schlug anderen nieder, die Ursache bleibt ein Rätsel

Opfer wüsste gerne Grund für den Angriff. Den kann der Täter auch vor Gericht nicht nennen. Er ist umfassend geständig und gleich bereit, 400 Euro Schmerzensgeld zu bezahlen. Betrunken war er seit dem Vorfall nicht mehr, sagt er.

"Blöde Dodelaktion" führte als sexuelle Belästigung vor den Kadi

Autofahrer drehte mit seinem Fahrzeug Runden durch Einkaufszentrum, onanierte dabei und telefonierte gleichzeitig mit seiner Freundin. Eine junge Frau, an der er mehrmals vorbeifuhr, filmte ihn und zeigte ihn an.

Trinkgeldkassa geleert: Langfinger in Traditions-Gasthof am Werk

Fehlendes Geld in einer Trinkgeldkassa endete – nachdem die Gasthaus-Besitzer eine Falle stellten – für eine tatverdächtige Frühstückskellnerin vor Gericht. Am Gericht herrschten allerdings Zweifel.

Ein Geburtstagsgeschenk, das sehr viel Ärger brachte

Ein geschenkter Hund brachte eine junge Frau und ihren Ex-Freund vor Gericht. Das Tier trifft keine Schuld. Es lag daran, dass es verschenkt wurde, aber nicht bezahlt war. Mehr dazu.

Wickel mit Discobesucher bringt Security vor Gericht

Ein Sachverständiger überprüft die Verletzungen des Opfers: Passen diese zu dem Streit in der Disco? Mehr dazu.

Frau trat Schwiegertochter in den Hintern - vor deren Freunden

Südoststeirerin soll Schwiegertochter vor deren Freunden in den Hintern getreten haben. Es geht um Körperverletzung und eine "besondere Demütigung". Mehr dazu.

Das A-Wort als Meinungsäußerung

Eine Beamtenbeleidigung ging vor Gericht nicht als Meinungsäußerung durch. Mehr dazu.

Spaß" mit Dildo führte vor den Kadi

Autolenker fuhr mit Sexspielzeug zwischen den Beinen auf Parkplatz in Einkaufszentrum ganz nahe an Frau vorbei. Er wollte "Spaß" machen, sie erstattete Anzeige. Mehr dazu.

Drei Mal: Frau mietete sich ein, bezahlt hat sie aber nicht

Vor dem Bezirksgericht Feldbach spricht die vierfache Mutter von einer „schrecklichen“ Situation und gibt den Opfern das ausständige Geld zurück. Mehr dazu.

Mitarbeiterin nahm Tageslosung mit zur Oma

In zwei Lokalen fehlte die Tageslosung. Ex-Mitarbeiterin nahm das Geld mit zu ihrer Oma – von dort fand es den Weg nur schwer zurück zu seinen Besitzern. Mehr dazu.

Nach einigen Wodka-Red Bull flog die Flasche

Junge Frau hat im Rausch ihrem Ärger Luft gemacht – und traf „falsche“ Person. Das Opfer war bewusstlos und erlitt eine Gehirnerschütterung. Mehr dazu.

Beteiligte sind sich uneinig: Gab es Schlag ins Gesicht oder nicht?

Security-Mitarbeiter will mit Video beweisen, dass er jungem Mann keine blutige Lippe verpasst hat. Dieser hat wenig überraschend eine andere Sicht der Dinge. Mehr dazu.

3000 Euro: Häftling verkaufte Autos, die er gar nicht hatte

Der Mann prellte im gelockerten Vollzug einen Autosammler um 3000 Euro. Mehr dazu.

Eine Osterfeier eskaliert - und endet in Widersprüchen

Ein rauschendes Fest zu Ostern endete mit Streit, einem zerrissenen T-Shirt, einem Rauswurf aus dem Lokal - und letztendlich vor dem Bezirksgericht in Feldbach. Mehr dazu.

Schreiduell an der Tankstelle endet mit Schlägen und Dellen

Zwei Männer gerieten beim Tanken aneinander, jetzt stehen sie vor dem Feldbacher Bezirksgericht. Einer muss sich zudem dafür verantworten, einen falschen Titel - einen Diplomingenieur - zu führen. Mehr dazu.

"Im Reflex habe ich ihr eine Watschn gegeben"

Flüssigkeiten unterschiedlicher Art führten vor einem Mehrparteienhaus zu einem Streit unter Nachbarn mit schmerzhaften Folgen. Mehr dazu.

Wildschmaus, Alkohol und eingeschlagene Busscheibe

Alkoholisiert und im Zorn soll ein Südoststeirer die Seitenscheibe eines Busses eingeschlagen haben. Mehr dazu.

Heftiger Streit mit noch ungeklärten körperlichen Folgen

Ob bei einem heftigen Wortwechsel zwischen einem Ex-Ehepaar auch körperliche Gewalt im Spiel war, harrt noch einer gerichtlichen Klärung. Dafür werden weitere Zeugen benötigt. Mehr dazu.

"Pech" mit Frauen führte zu Gewaltausbruch

Ein Mann ließ eine Frau, die er über das Internet kennengelernt hatte, bei sich wohnen. Nächtens war sie ohne sein Wissen in Dating-Portalen unterwegs und hatte Kontakt zu anderen Männern. Der Mann fühlte sich hintergangen, schlug zu und verletzte die Frau. Mehr dazu.

Trick mit Getränkekisten: "Perfekter" Plan zur Geldbeschaffung ging in die Hose

Der Versuch, über die Bons von Leergutautomaten rasch und einfach zu Geld zu kommen, endete vor Gericht. Mehr dazu.

In der Disco flogen die Fäuste

Zeuge hat glasklare Erinnerung an Schlägerei. Der Angeklagte verlegt sich aufs Schwören und hofft auf Entlastungszeugen. Mehr dazu.

Wer hat das Heroin aus dem Darknet bestellt?

Auf Adresse einer Frau wurden drei Gramm Suchtmittel bestellt und in Wien sichergestellt. Mehr dazu.

Zwei Eheleute, die sich nichts schuldig bleiben

Häusliche Gewalt und stets ist Alkohol im Spiel: Zwei Eheleute, die sich nichts schuldig bleiben, trafen sich als Opfer und Angeklagter vor Gericht wieder. Mehr dazu.

Streithennen im Internat

Streit im Internat wurde handgreiflich. Die junge Angeklagte kam vor Gericht mit einem blauen Auge davon. Mehr dazu.

Kein Gold aus Ghana, aber eine Verurteilung wegen Betruges

Ein Mann lockte einem flüchtigem Bekannten 4500 Euro für einen angeblichen Goldtransport aus Afrika heraus. Mehr dazu.

Tiroler machten Weinfest zum Boxring

Stockbetrunken fühlte sich eine Gruppe junger Tiroler besonders stark. Sie suchten Streit und attackierten andere Gäste. Das hatte ein Nachspiel vor Gericht. Mehr dazu.

Nach Einkaufstour bestahl sie die beste Freundin

Eine junge Frau erleichterte ihre Freundin auf dreiste Weise um mehr als 3200 Euro. Mehr dazu.

Junger Vater hatte Geld für teures Leasingauto, aber nicht für Alimente

Junger Mann mit einer Latte an BH-Strafen wegen Verkehrsdelikten zahlte lange keinen Unterhalt für sein Kind, leistete sich aber die Leasingraten für ein teures Auto. Mit Zahlung in letzter Minute entging er einer Verurteilung. Mehr dazu.

"Der Angeklagte war es sicher nicht"

Verhandlung wegen Körperverletzung nahm vor Gericht eine überraschende Wende. Das Opfer entlastete den Angeklagten vollständig. Der wurde im Zweifel freigesprochen. Mehr dazu.

Drei Damen befördern Gast aus Nachtlokal, für eine endet das sehr schmerzhaft

Geschehen vor Nachtlokal ist auf Video dokumentiert. Angeklagter kann sich dennoch nicht zu reumütigem Geständnis durchringen und vertut so die Chance auf außergerichtlichen Tatausgleich. Mehr dazu.

Möbel waren weg, dafür blieb eine versaute Wohnung zurück

Möbel sollen weggekommen sein und Hunde wochenlang allein in Wohnung gewesen sein. Ex-Mieterin musste sich wegen Diebstahls verantworten. Mehr dazu.

Das Mittrinken gehört zum Job

Kellnerin soll in Kassa gegriffen haben. Das brachte sie vor das Bezirksgericht. Sie vermutet Retourkutsche wegen Kündigung. Mehr dazu.

Discobesuch mit blutigen Folgen

Wie es zu einer blutigen Augenbraue bei einer Rangelei in einer Disco gekommen ist, davon präsentierten die Beteiligten vor Bericht ganz unterschiedliche Versionen. Mehr dazu.

Breite Straße war für vier Radfahrer zu schmal, da sprachen die Fäuste

Platz zum Ausweichen wäre genug gewesen. Aber ein Wortwechsel sorgte dafür, dass vier Radfahrer nicht aneinander vorbei kamen, sondern aneinander gerieten. Zwei davon mussten sich vor Gericht verantworten. Mehr dazu.

Dreister Langfinger im Gipszimmer

Während ein Mann ärztlich versorgt wurde, bediente sich dessen Freund in der Brieftasche eines Krankenhaus-Mitarbeiters. Mehr dazu.

Auto von "Fußballstar" wurde zur Zielscheibe

Eskalation in länger schwelendem Konflikt führte vor Gericht. Sachverständiger soll zur Klärung beitragen. Mehr dazu.

Entfesselungskünstler wollte nur spielen, für sein Frauchen wurde das schmerzhaft

Zwei Hundehalterinnen trafen mit ihren Tieren ungewollt aufeinander. Die Verhandlung über die Folgen ging vor dem Bezirksgericht Feldbach in die nächste Runde. Mehr dazu.

Feuerwerkskörper verwechselt: Verkäufer musste vor Gericht

Junger Mann wurde beim Abfeuern eines Feuerwerkskörpers verletzt, der ihm gar nicht hätte verkauft werden dürfen. Verkäufer gab vor Gericht die Verwechslung zu. Mehr dazu.

Zwei Betrunkene verletzten Riegel von einem Mann, der Streit schlichten wollte

Ein schwer betrunkenes Duo verletzte einen Stammgast, der in einem Lokal eine Rangelei beenden wollte. Vor Gericht konnten sie sich nur an wenig erinnern, bekundeten aber Reue und Bedauern. Das brachte ihnen relativ milde Urteile. Mehr dazu.

Vor Lokal flogen die Fäuste: Blaues Auge, Schädelprellung und ein Monat Krankenstand

Weil sie einen Mann geschlagen haben sollen, stehen zwei Südoststeirer vor Gericht. Dabei wollte das Opfer die Angelegenheit zuerst „selbst regeln“, sagt die Polizei. Mehr dazu.

Heißläufer gegen Provokateur: In der 30er-Zone sprachen die Fäuste

Der eine fuhr langsam, der andere hatte es sehr eilig. Der folgende Disput zwischen zwei Autofahrern wurde handgreiflich. Mehr dazu.

Gefährliche Flugachterl auf Musikerfest

Der Streit um eine Weinflasche führte zur Verletzung eines Mannes hinter der Bar und vor das Bezirksgericht in Feldbach. Mehr dazu.

Handy gesucht, Freundin geschlagen, Wohnung verwüstet

Weil seine damalige Freundin sein Dienst-Handy versteckt hatte, schlug ein Südoststeirer zu. Zuvor aber hatte er noch eine Schneise der Verwüstung in der Wohnung hinterlassen. Mehr dazu.

Das waren richtig teure Jacken

Betrunkener nahm aus einem Lokal „unabsichtlich“ zwei Jacken mit. Das wurde nun richtig teuer für ihn, weil er auf eine günstige Diversion mit Schadenswiedergutmachung vergessen hatte. Mehr dazu.

Acht Zeugen für einen ausgerissenen Straßenpflock

Eine feuchtfröhliche Osternacht hatte ein aufwendiges Nachspiel vor Gericht. Mehr dazu.

Ein zerrissener BH und blaue Flecken

Die nächtliche, familiäre Rückholaktion eines betrunkenen Ehemannes hatte ein Nachspiel vor Gericht und geht nun auch noch in die Verlängerung. Zwei Frauen gerieten sich dabei in die Haare. Mehr dazu.

Er begrapschte die Schwester seiner Freundin

Ein Südoststeirer musste sich vor dem Bezirksgericht Feldbach wegen sexueller Belästigung verantworten. Er hatte der Schwester seiner Freundin zuerst auf den Busen, dann auf den Po gegriffen - obwohl sie gesagt hatte, er solle aufhören. Mehr dazu.

Freundin geschlagen: "Eigentlich nicht" aggressiv

Die Freundin abermals geschlagen und die Strafe vom letzten Mal nicht bezahlt: Ein junger Mann stand vor dem Bezirksgericht Feldbach. Mehr dazu.

Immer wenn es ihn überkam, fuhr er nach Österreich

Ein Slowene wurde wegen sexueller Belästigung und öffentlicher geschlechtlicher Handlungen angeklagt. Mehr dazu.

Wenn eine Geburtstagsvorfeier vor dem Kadi endet

Eine Einladung an der Bar endete mit einer Körperverletzung und für den freigiebigen Spender vor dem Bezirksgericht Feldbach. Mehr dazu.

Kurioses Diebesgut: Langfinger stand auf Leergutkisten

Der Diebstahl von Leergutkisten besserte ein wenig den Kontostand auf, führte aber sehr rasch vor Gericht. Mehr dazu.

Vater zahlte keinen Unterhalt, weil Mutter "alles verplempert"

Ein unterhaltspflichtiger Vater hatte vor dem Bezirksgericht nur schwache Argumente auf Lager, warum er seit der Geburt seines Kindes noch keinen einzigen Cent Unterhalt gezahlt hat. Mehr dazu.

Wie sich ein Trio in fremden Gärten den besonderen Kick holte

Eine spezielle Vorliebe brachte ein Dreigespann vor das Bezirksgericht. Einer aus dem diebischen Trio konnte nicht erscheinen: Er ist bereits wegen anderer Delikte auf Staatskosten untergebracht. Mehr dazu.

Warum eine Cabrio-Ausfahrt vor Gericht führte

Cabrio-Fahrer stand in Feldbach vor der Bezirksrichterin, weil er einer anderen Autofahrerin nach einem heftigen Wortwechsel unabsichtlich über den Fuß gefahren sein soll. Mehr dazu.

Tausender vom Konto des Ex abgebucht

Eine Abbuchung vom einst gemeinsamen Konto des Ex-Lebensgefährten brachte eine Frau wegen Untreue vor das Bezirksgericht. Sie ist geständig und kommt mit einer Diversion davon. Mehr dazu.