HartbergLorenzoni lässt Vertrag als Stadtwerkechef auslaufen

Der Hartberger Stadtwerkedirektor Stefan Lorenzoni gab am Montag bekannt, seinen bis Ende November befristeten Vertrag auslaufen zu lassen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Stefan Lorenzoni
Stefan Lorenzoni geht mit Ende November als Stadtwerke-Geschäftsführer, bleibt aber bis 2022 im Ökopark © Harald Hofer
 

Anders als seine Vorgänger war Stefan Lorenzoni im Jahr 2017 als neuer Hartberger Stadtwerke-Geschäftsführer mit einem auf vier Jahre befristeten Vertrag bestellt worden. Diesen lässt er nun mit Verweis auf Gründe, die im persönlichen Bereich lägen, im November dieses Jahres auslaufen. Das teilte er am Montag exklusiv der Kleinen Zeitung mit.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.