InterviewChristina Chromecki: "Gewalt gegen Frauen hat viele Gesichter und ist niemals zu tolerieren"

Christina Chromecki, die Leiterin der Frauen- und Mädchenberatung in Hartberg-Fürstenfeld, spricht über Gewalt, die erforderliche Sensibilisierung und die Präventionsmaßnahmen in Bezirk.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Christina Chromecki ist die Leiterin der Frauen- und Mädchenberatung in Hartberg. © privat
 

Sie sind tagtäglich mit Gewalt an Frauen konfrontiert. Welche Angebote gibt es für Betroffene?
CHRISTINA CHROMECKI: Die Hauptaufgabe der Frauen- und Mädchenberatung besteht darin, Betroffene zu unterstützen und die Gesellschaft zu sensibilisieren. Bei uns ist aber auch das Gewaltschutzzentrum einmal pro Woche sind Expertinnen in den Räumlichkeiten vor Ort. Außerdem bieten sie telefonisch Hilfe an. Das Angebot ist also grundsätzlich gegeben, das große Thema lautet aber: Wie können wir Betroffene erreichen, damit sie ihre Hemmungen überwinden und sich Hilfe holen?

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!