Gemeinderatswahl 2020Handschlag im Ilzer Gemeinderat blieb aus

Der Haussegen zwischen der ÖVP und der Bürgerliste Team Friedheim hängt in Ilz auch nach der konstituierenden Gemeinderatssitzung am Montag weiterhin schief. Ein Arbeitsübereinkommen kam nicht zustande.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
August Friedheim Rupert Fleischhacker
Werden wohl keine Freunde mehr: August Friedheim (Bürgerliste) und Rupert Fleischhacker (ÖVP) © Kirin Kohlhauser
 

Als letzter im Bezirk Hartberg-Fürstenfeld hat sich am Montag der Gemeinderat in der Marktgemeinde Ilz konstituiert. Wie berichtet, war das Wahlergebnis der Gemeinderatswahl vom 28. Juni von der Bürgerliste Team Friedheim beeinsprucht worden.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Windstille
2
11
Lesenswert?

Unglaublich!

Warum verkraftet es Friedheim nicht, Bürgermeister gewesen zu sein? Warum akzeptiert er keine Demokratie? Er hat die Wahlen verloren und agiert jetzt wie Trump ...
Herr Friedheim, Sie WAREN bis zur Gemeindefusion Bürgermeister einer Gemeinde - warum akzeptieren Sie das nicht? Gehen Sie in Pension und hören Elvis-Songs - diese kann Ihnen eh ihr musikalisches "Sprachrohr" schicken ...

Buero
1
3
Lesenswert?

Hätte es

Diesen Elvis nicht gegeben, hätte Friedheim einen knappen Vorsprung gehabt.

Buero
2
16
Lesenswert?

Das Spiel ist aus.

Es waren die ÖVP-Granden von "damals", - dieses Spiel Friedheim-ÖVP- geht ja schon bald 40 Jahre - die es verabsäumt haben, Friedheim sofort aus der ÖVP auszuschließen, wie er gegen sie kandidiert hat (siehe Vukan-SPÖ). So konnte Friedheim stets unter zwei Flaggen segeln. Den einen konnte er sagen, dass er eh im ÖVP-Beziksvorstand sitzt, mit den anderen Kommilitonen hat er sich unter der "Piratenfahne" der Liste Friedheim vor Lachen auf die Schenkel geklopft.
Ja, Zuckerbrot und Peitsche, das kennen wir vom "Gustl", wie er allseits genannt wird. Aber diese seine jetzigen Drohungen ("Das hat sich die ÖVP zuzuschreiben, wenn man mit uns gemeinsam nicht will") sind nur die dramatischen Paukenschläge eines Abgesanges. Die ÖVP stellt nun 5 Jahre den Bürgermeister. Dann wird sie einen besseren und jüngeren Bürgermeisterkandidaten aufstellen. Mit einem stärkeren ÖVP-Kandidaten wird Friedheim nicht mehr so knapp herankommen. Auch wenn man bedenkt, dass er dann schon im fortgeschrittenen Rentneralter ist.