AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Mehrheit im GemeinderatAuch Hartberg ruft jetzt den Klimanotstand aus

Das oststeirische Hartberg begab sich Montagabend in den Kreis jener Gemeinden, die den "Klimanotstand" ausgerufen haben. Der Beschluss ging mit Mehrheit, gegen die Bürgermeisterpartei ÖVP, durch.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Rauchender Kamin
Welche Maßnahmen Hartberg im "Klimanotstand" setzt, ist noch offen © Harald Hofer
 

Dem Klimaschutz widmete der Hartberger Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung am Montagabend den Großteil der Debatten, die bis nach 23 Uhr dauerten. Gleich zwei Anträge, einer von der Bürgermeisterpartei ÖVP, der andere vom sogenannten Zukunftspakt mit SPÖ, Grünen, FPÖ und drei klubfreien ÖVP-Mandataren, beschäftigten sich mit dem Thema.

Kommentare (3)

Kommentieren
edug16
0
1
Lesenswert?

NOTSTAND

NOTSTAND
herrschte voriges Jahr im Lesachtal und anderen arg betroffenen Gegenden!

Antworten
catdogbeba
0
1
Lesenswert?

Weils

jetzt zu kalt ist? Welche praktischem Auswirkungen hat das Ausrufen des Klimanotstandes eigentlich? Sind damit Maßnahmen verbunden?

Antworten
pesosope
3
5
Lesenswert?

Endlich einmal ein Politiker/BGM, der auch an die Folgen des ausgerufenen Klimanotstandes denkt

Bisher war das doch alles nur ein Spiel um Wählerstimmen, um Anerkennung, um Image, aber kein einziger Ort hat bisher selbst was nachhaltiges getan dafür oder eben an die Folgen gedacht!

Antworten