Zwischen Hartberg und BuchAsfinag startet Sanierung von A2-Abschnitt

Die Asfinag saniert in den kommenden Monaten den Autobahnabschnitt zwischen Hartberg und Buch-St. Magdalena umfassend. Pendler müssen mit Verkehrsverzögerungen rechnen.

Um 5,8 Millionen Euro wird der Abschnitt saniert © Susanne Rauschenbach
 

Viel Geduld müssen Pendler in den kommenden Monaten auf der A2 im Raum Hartberg haben. Am Mittwoch startet die Sanierung eines sieben Kilometer langen Autobahnabschnittes zwischen Hartberg und Buch-St. Magdalena. Bis 7. Juli sollen die Bauarbeiten wieder abgeschlossen sein.

Umfassende Sanierung

In vier Monaten werden demnach Betonleitwände erneuert sowie die Erwässerung und Mittelstreifen saniert. Zeitlich aufwändiger gestalten sich laut Walter Mocnik von der Asfinag die Sanierungen der Brücken, einer Überführung sowie einer Eisenbahngalerie. "Dennoch müssen die Sanierungsarbeiten rechtzeitig vor dem Beginn der Sommerferien abgeschlossen sein", erklärt er.

Tempo 80

Die Verkehrsteilnehmer müssen sich in den kommenden Monaten auf Verzögerungen einstellen. Der Verkehr wird zur Gänze auf der Richtungsfahrbahn Graz geführt, wobei zwei etwas verengte Fahrstreifen pro Richtung befahren werden können. Zudem ist im Baustellenbereich Tempo 80 erlaubt. Insgesamt werden von der Asfinag 5,8 Millionen Euro investiert.

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.