MotoGP in SpielbergWas Besucher vor dem Zweirad-Spektakel wissen müssen

Die MotoGP gastiert ab 6. August wieder in Spielberg - hier schon die wichtigsten Infos zu Zutrittsregelungen, Anreise und Angeboten.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Die MotoGP gastiert bald wieder in Spielberg © Philip Platzer/Red Bull Content Pool
 

Von 6. bis 8. August geht das erste von insgesamt zwei MotoGP-Wochenenden am Red Bull Ring über die Bühne. Für Besucher gibt es dabei einiges zu beachten:

Kommentare (2)
hornet0605
1
8
Lesenswert?

Ich bin ausgeimpft und dabei!

Für die „anderen“ kann i nix und das ist gut so. Ist deren Kaffee…
Freu mich jedenfalls!
By the way: Hat‘s bei der Formel 1 mit ihren Hunderttausenden auch nur irgend einen kleinen Cluster gegeben? Ist mir nichts bekannt. Projekt Spielberg ist einfach nur genial was eine perfekte Organisation betrifft 👍🏼👍🏼👍🏼👌🏼👌🏼👌🏼

a4711
14
8
Lesenswert?

Es isch Zeit Manda..Auf geht`s ..Halligalli ist angesagt..



Hier sollte unbedingt jeder vorbeischauen, der auf dem Ringareal Party machen will.
DJ-Acts werden den Stimmungspegel bereits ab Donnerstag in die Höhe treiben
Is a wurscht wenn mehr als 200 Rückkehrer aus Kroatien von der Riesenparty auf der Insel Pag (Region Zadar) Corona-positiv sind denn der Herr Mückstein ( zitat. Impfung geht nicht ins Blut ) sah „gute Sicherheitsstandards“ betont, keinen Einfluss auf Bedingungen von Veranstaltungen in Kroatien zu haben. "! anscheinend auch nicht in Österreich
Denn dann war er Gesundheitsminister und ist weg vom Futtertrog!!
Denn bei uns bestimmen die Konzerne und korrupte Möchtegern Politiker.
Denn Fakt ist.
Die3G-Regel (getestet, geimpft, genesen) is so was fürn Ar…!!
Beispiel:
Bin geimpft oder genesen darf also rein kann ja nichts passieren …oder doch nicht ???
Zitat:
kann passieren. Das Geimpfte und Genesene zwar selbst keine Symptome entwickeln, das Virus aber dennoch weitertragen!
Beispiel 2
Bin getestet es kann mich aber jeder Zeit ein Genesener sowie Geimpfter anstecken
Und ich damit im Glauben kann eh nichts passieren und so "womöglich völlig unwissentlich zu einem Superspreader zu werden!
Das ist Fakt!
Aber unseren Politiker komplett wurscht.
Denn anfallende Kosten trägt eh wieder der blöde „ Steuerzahler „ und nicht gewisse Konzerne