Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

FohnsdorfRiesige Aufregung: Wolf riss Schaf fast im Ortsgebiet

Im Fohnsdorfer Ortsteil Rattenberg wurde ein Schaf gerissen, der Wolf wurde auf Kameras festgehalten. Landwirte und Jäger sind nun kurz vor Beginn der Weidesaison in großer Sorge. Warnung auch an Hundebesitzer.

Das Bild aus der Wildkamera zeigt den Wolf in Rattenberg © Wildbolz
 

Ein Wolfsriss sorgt in Fohnsdorf für große Aufregung: Im Ortsteil Rattenberg, genauer in Göttschach, tötete ein Wolf ein Schaf. Der betroffene Hühnerhof grenzt direkt an das Ortsgebiet, das Schaf befand sich zum Zeitpunkt des Angriffs auf einer Weide in unmittelbarer Nähe des Hofes. Die DNA wurde vom Murauer Amtstierarzt Armin Deutz gesichert und wird derzeit in Wien untersucht. Da der Wolf aber auf Wildkameras festgehalten wurde, besteht an dem Riss kaum ein Zweifel. "Wir wurden heute über den Fall informiert, die Landwirte und Jäger sind in großer Sorge", so der Murtaler Landwirtschaftskammerobmann Martin Kaltenegger. Dass sich das Tier so weit an eine bewohnte Gegend heran traut ist selten.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

a4711
1
3
Lesenswert?

totgeborenes Kalb gefressen

So was nennt man ankirren
also nicht wundern
„ Wolf jagt nicht um zu rauben, Wolf jagt um zu leben“

steirischemitzi
6
4
Lesenswert?

nicht wundern...

Der Mensch greift massiv in die Natur ein und wundert sich, warum die Natur irgendwann zurückschlägt!

Landbomeranze
1
8
Lesenswert?

Wenn der Mensch hier eingegriffen hätte,

wäre der Wolf diesem Schaf nicht zu nahe gekommen.

untermBaum
11
10
Lesenswert?

Die Steirische Jägerschaft

Ist berüchtigt für illegale Abschüsse. Weder Luchs noch Bär konnten sich hier lange halten. Auch Greifvögel werden gerne vergiftet. Der böse Wolf wird sich auch nicht lange halten! Bei meiner Ehr!

unfassbar
20
65
Lesenswert?

Hauptsache der Wolf

fühlt sich wieder heimisch und wohl!
Das Leid der angegriffenen Tiere und deren Besizer lässt sämtliche
Tiereschützer anscheinend kalt....

AndreasZ
7
4
Lesenswert?

.

Dann würde ich Ihnen raten, nie mehr Fleisch zu essen. Wenn sie jemals Tiertransporte und Schlachthöfe live gesehen haben, wird ihnen ein Wolfsriss nahezu harmlos vorkommen und sie werden nie mehr ein Extrawurstsemmerl essen wollen...
Eine entsprechendes staatliche Entschädigung für Wolfsrisse wie z.B. in Italien wäre wünschenswert. Aber dann wäre ja der Abschuss nicht mehr möglich - und um das geht es ja bei er ganzen Diskussion...

Flogerl
25
26
Lesenswert?

Soll ich Ihnen ....

ein paar Links zur Verfügung stellen, wo Sie sehen, welches unfassbare Leid Tiere, welche auf Landwirtschaften in Österreich dahinvegetieren und später um die halbe Welt verfrachtet werden, mitmachen ? Zum Beispiel die 80000 Kälber, die per Schiff in den Nahen osten verfrachtet werden, nachden Ihnen die Augen ausgestochen und die Sehnen zerschnitten wurden ???? Ich darf Ihnen versichern, dagegen ist der Wolf lammfromm ! Ahoi !

Landbomeranze
3
7
Lesenswert?

Soll ich ihnen ein paar Links zur

Verfügung stellen, was die 1500 Wölfe in Nord-Deutschland anstellen? Unzählige Tiere, die mit herausgerissenen Gedärmen oder angefressenen Hintern umherliegen, bis sie den Gnadenschuss erhalten.

Stemocell
39
67
Lesenswert?

Was genau soll der Wolf sonst machen?

Salat stechen?

MCGrasser
18
62
Lesenswert?

Hahaha! Welch ein Spaß.

Wir wissen sehr wohl, dass der Wolf keinen Salat frisst. Genau deswegen haben wir Angst um unsere Tiere. Wir betreiben Weidehaltung, naturnah im Kreislauf der Jahreszeit,haben noch einen Bezug zu unseren Tieren, jedes hat einen Namen und eigenen Charakter. Wir wollen nicht zusehen, wie sie grausam vom Wolf zerfetzt verenden müssen.
Aber natürlich kann man dies mit einem blöden Witz abtun, wenn man nicht betroffen ist.
Ich kann Sie beruhigen, Balkonbiologen, die aus der Wohnung im Dritten Stock, sinnfreie Wortmeldungen abgeben, hat er bis jetzt noch nie gefressen.
Lg ein Rattenberger Landwirt

Stemocell
17
27
Lesenswert?

Es ist nunmal ein Fakt,

dass der Mensch dem Wolf den Lebensraum wegnimmt und nicht umgekehrt. Da Sie anscheinend so viel von der Natur verstehen, sollte ihnen eigentlich klar sein, dass der Wolf nicht aus Grausamkeit heraus Schafe reisst, sondern aus Hunger. Aus Grausamkeit tötet meinem Wissen nach nur der Mensch.

Smily4
0
3
Lesenswert?

Fakt ist auch...

Das wir Bauern niemanden den Lebensraum wegnehmen! Der Wolf hat genügend Raum in anderen Ländern wo es riesige Reservate gibt in denen seine Lebensweise gewünscht und nötig ist. Hier in Österreich funktioniert das so nicht. Wir Bauern haben unsere eingeschränkten Weiden und Almen die wir erhalten und nützen, auch um den Tourismus und allen Wanderern eine schöne Landschaft zu bieten. Wir leben als klein strukturierte Landwirtschaft von unseren Tieren, wir pflegen und lieben sie so wie ein Stadtmensch seine Katze oder seinen Hund. Warum müsst ihr uns immer als Deppen darstellen? Ich würde liebend gerne meine Stierkälber zu Hause fertig füttern um sie dann zu schlachten, aber sind sie bereit dafür etwas mehr Geld auszugeben? Ein Wolf tötet kein Tier mit einem Biss, oft werden Teile ausgefressen bei lebendigem Leib. Das ist für mich grausam! Und das ist alles normal und zu ertragen? Da hört sich für mich der Tierschutzgedanke völlig auf! Ich versteh es nicht!!!!!

Landbomeranze
0
4
Lesenswert?

Sie sollten sofort eine Patenschaft abschließen

Der WWF ist für jeden Tausender dankbar, den er einstreichen kann. Einfach googeln und schon haben sie die Kontonummer. Nur die kaufen kein Futter für das Wolferl und streicheln werden sie es auch nicht können.

Pendler
4
16
Lesenswert?

Es ist für viele anscheinend völlig normal,

dass der Wolf in unseren heimischen Wäldern aus Hunger Schafe, Kälber etc tötet! Ich bin dann nur mal gespannt, was passiert, wenn der gute Wolf den kleinen süßen Familienhund auf der Gassirunde zu seiner Beute erklärt. Oh Entschuldigung, habe kurz vergessen das der Wolf das ja nicht aus Grausamkeit macht, sondern aus Hunger.

Sam125
4
11
Lesenswert?

MCGrasser,danke für ihre Wortmeldung! Es wird wird Zeit,dass den

Sonntagstierschützer endlich ein Bauer seine Meinung zu den Wölfen sagt!

Haheande
4
21
Lesenswert?

Naturwelten

In den Naturwelten in Mixnitz wird bestimmt bald ein Seminar über den Umgang mit dem Wolf angeboten werden....

iceman1
54
58
Lesenswert?

Ist doch nur ein Kuscheltier

Der WWF wird (wie in seiner Werbekampagne) behaupten, der Wolf ist doch nur ein Kuscheltier! Wer bitte braucht bei uns einen Wolf in der Umgebung und wieso?

smotron1
37
43
Lesenswert?

Ungefähr genauso unnötig

wie der Mensch.

bond007
6
4
Lesenswert?

Aso??

Sind sie leicht ein Schaf?