Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Großer Ärger in Murau Murtalbahn blieb zweimal liegen: Schüler verpassten Unterricht

Die 40 Jahre alten Garnituren der Murtalbahn sorgen für gravierende Probleme im Schülerverkehr von Murau nach Tamsweg. Der Ärger ist groß, der Ruf nach einer Lösung wird lauter.

Auch am Donnerstag musste die Bahn abgeschleppt werden, Bürgermeister Thomas Kalcher schoss ein Foto © Kalcher
 

Die erste Woche Präsenzunterricht nach dem Lockdown haben sich einige Murauer Schüler definitiv anders vorgestellt: Mittwoch und Donnerstag blieben Garnituren der Murtalbahn auf der Strecke von Murau nach Tamsweg nach einem Defekt liegen. Betroffen waren rund 20 Kinder und Jugendliche, einige hätten aufgrund der geteilten Klassen nur an diesen zwei Tagen Unterricht gehabt. "Ein paar Schüler kamen gar nicht in die Schule, andere fuhren mit dem Bus und versäumten zwei Schulstunden", ärgert sich eine Mutter. Volksschüler waren ebenso betroffen wie Schüler des Gymnasiums und der HAK Tamsweg. Eltern fordern nun eine Lösung: "Alle sprechen vom Ausbau der öffentlichen Verkehrsmittel, aber auf uns in Murau wird vergessen." Insgesamt sei der Zug binnen kürzester Zeit vier Mal liegen geblieben, zwei Mal hätte man ihn aber noch reparieren können.

Kommentare (2)
Kommentieren
Guliano
2
18
Lesenswert?

Und in Graz

wollens 3,3 Milliarden in eine UBahn investieren 🤬

Falkenprecht
5
22
Lesenswert?

Randbezirk

In Graz und Umgebung gibt es halt mehr Wähler. Die Straßen im Bezirk Murau sind zum Teil bei Regen auch lebensgefährlich!