StimmengleichstandSPÖ und ÖVP rittern um Vorsitz im Sozialhilfeverband

Jede Partei hat 19 Stimmen. Polit-Deal zwischen Bruno Aschenbrenner und Harald Bergmann scheint nicht zu halten.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Harald Bergmanns Wahl ist nicht fix
Harald Bergmanns Wahl ist nicht fix © Schindler
 

Am Donnerstag um 16.30 Uhr kommt es im Knittelfelder Kulturhaus zu einer politischen Zuspitzung, die sich ÖVP-Bezirksobmann Bruno Aschenbrenner und der Knittelfelder Bürgermeister Harald Bergmann (SPÖ) nicht wünschen.
Es geht um die Wahl des neuen Vorstandes des Sozialhilfeverbandes (SHV) Murtal. 38 Mitglieder werden von den Gemeinden entsandt. Entscheidend, welche Partei wieviel Stimmen hat, ist das Ergebnis der Gemeinderatswahl. Demnach steht es zwischen ÖVP und SPÖ 19:19.

Kommentare (1)
Patriot
0
5
Lesenswert?

Statt gemeinsam Strategien für die Zukunft zu entwickeln,

wird um Posten gestritten.
Das ist wieder einmal typisch Politiker!