Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Stürmische NachtBezirk Murtal wurde vom Unwetter nur gestreift

Von der Unwetterfront, die am 28. Juli über die Steiermark gezogen ist, blieben die Bezirke Murtal und Murau weitgehend verschont. Feuerwehren mussten zu kleineren Einsätzen ausrücken.

Düstere Stimmung am 28. Juli in Judenburg © Michaela Egger
 

Heftige Unwetter sind am 28. Juli über Teile der Steiermark gezogen. Auch im Bezirk Murtal kamen in den Abendstunden dunkle Wolken, dicke Regentropfen und starker Wind daher. Große Schäden blieben aber glücklicherweise aus.

"Wir hatten ein paar kleine Einsätze", so Harald Schaden, Kommandant des Feuerwehrbereiches Judenburg. Bäume oder Strommasten sind umgeknickt, vor allem im Bereich Pöls und Fohnsdorf habe der Sturm wilder gewütet.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren