Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Gespräche wegen LärmMinisterin flog überraschend mit Black Hawk in Zeltweg ein

Mit dem Hubschrauber kam Ministerin Klaudia Tanner nach Zeltweg. Eurofighter-Flugzeiten waren ein Thema. Dank kam vonseiten des Red-Bull-Rings.

Ministerin Klaudia Tanner mit den ÖVP-Politikern Isabella Kaltenegger und Bruno Aschenbrenner
Ministerin Klaudia Tanner mit den ÖVP-Politikern Isabella Kaltenegger und Bruno Aschenbrenner © KK
 

Am Mittwochnachmittag schwebte ein Black-Hawk-Hubschrauber von Wien kommend über das Aichfeld und landete am Fliegerhorst Zeltweg. Prominenter Passagier war Verteidigungsministerin Klaudia Tanner. Nach ihrer diese Woche verkündeten Entscheidung, keine Nachfolgemodell für die Saab 105 anzuschaffen und voll auf den Eurofighter zu setzen, berief die Ministerin diesen Termin kurzfristig ein. Mit am Tisch unter anderem der steirische Militärkommandant Heinz Zöllner, Vertreter der Anrainer-Gemeinden, Bundesrätin Isabella Kaltenegger, Landtagsabgeordneter Bruno Aschenbrenner und Standortbürgermeister Günter Reichhold. Kaltenegger ist froh über die konstruktive Stimmung: „Die Ministerin war sehr erfreut, weil sie das Gefühl hat, hier geht es nicht um politische Spielchen, sondern um die Sache.“ Das unterstreicht Reichhold: „Es war ein guter Termin. Für uns ist wichtig, dass wir der Bevölkerung einen klaren und in Sachen Lärmbelastung erträglichen Einsatzplan kommunizieren können, daran wird in den nächsten Wochen gearbeitet.“ Die Ministerin betont, es sei ihr wichtig, dass Transparenz über die Flugzeiten herrsche. Sie versicherte, dass das Kontingent von 1500 Flugstunden nicht überschritten werde.

Kommentare (5)
Kommentieren
hexe2015
2
11
Lesenswert?

Frau Minister

Muss sie in Zeltweg auch noch auftauchen! Wäre besser, sie würde beim Bauernbund und ihren Kühen bleiben!

Limone2
7
3
Lesenswert?

Krank

Zuerst wird gejammert, dass die Ministerin nicht kommt. Jetzt war sie hier und es wird wieder gejammert weil sie hier war. Da fragt man sich echt ob es noch gesunden Menschenverstand gibt!

notokey
7
12
Lesenswert?

Lärm- und Gesundheitsbelastung...

... der Murtaler Bevölkerung. Ha, ha, ha. Die Gesundheit interessiert ganz sicher NIEMAND. Ansonsten möge mir bitte jemand auch nur EINEN Gegenbeweis liefern, wo sich die Politik etwas umgesetzt hat, was für die Gesundheit der Bevölkerung wirklich wichtig war.

Patriot
4
12
Lesenswert?

"Für die Bürger/innen im Murtal eine im Sinne der Lärmbelästigung verträgliche Lösung zustande zu bringen" Bla, bla, bla!

.

one2go
3
20
Lesenswert?

Dafür muss das Heer Geld ausgeben

Black Hawk Flug - ein Alouette Helikopter hätte für diese Fehlbesetzung auch gereicht!
PS: das sind die Helikopter, für die es nach 50 Jahren wahrscheinlich auch keine Nachfolge geben wird (arme K&K Armeen)!
Bitte dringende Ablöse - mir wird schlecht🤢