Geschäftstüchtig waren zwei mittlerweile 23-Jährige, die beiden in Graz wohnhaft sind, wohl schon seit Mai 2019. Seitdem sollen die beiden in den Bezirken Bruck-Mürzzuschlag und Leoben insgesamt zwölf Kilogramm Marihuana und geringe Mengen an Haschisch gewinnbringend verkauft. Das Suchtgift verkauften die Täter nicht nur in Kleinmengen an diverse Konsumenten, sondern auch im Kilobereich an weitere Suchtmittelhändler, nun scheint dieses Geschäftsfeld aber zum Erliegen zu kommen.