WHO-Arzt Gerald Rockenschaub"Unser Gesundheitssystem ist besser als sein Ruf"

Der gebürtige Brucker Gerald Rockenschaub ist Chirurg und arbeitet seit 2004 für die WHO – in Dänemark, Israel und seit heuer in Albanien. Unser eigenes Gesundheitssystem findet er durchaus gut.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Gerald Rockenschaub will in der Pension in die Steiermark zurückkehren
Gerald Rockenschaub will in der Pension in die Steiermark zurückkehren © Franz Pototschnig
 

Herr Rockenschaub, Sie haben 15 Jahre lang als Oberarzt an der Chirurgie am LKH Bruck gearbeitet. Wie kommt man von dort zur WHO, zur „World Health Organization“?
GERALD ROCKENSCHAUB: Ich war schon zuvor für das Rote Kreuz und für „Rettet das Kind“ in Äthiopien und Eritrea und habe dort gesehen, welches Elend auf der Welt herrscht. Mein Studium in Boston, das ich berufsbegleitend absolvierte, hat mir zusätzliche Qualifikationen für diesen Bereich eröffnet.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!