Mast abgeschaltetGroßteil der Gemeinde Stanz von Mobilfunk-Netz abgeschnitten

Seit fünf Tagen funktioniert das Handynetz in der Gemeinde Stanz nur noch eingeschränkt, weil ein Mast ausgeschaltet wurde. Davon sind auch Feuerwehr und Corona-Tests betroffen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
In der Gemeinde Stanz muss man derzeit auf das Handy verzichten
In der Gemeinde Stanz muss man derzeit auf das Handy verzichten © Mitterböck
 

Auf dem Amt der Gemeinde Stanz laufen aktuell die (Festnetz-)Telefone heiß: Seit bereits fünf Tagen hat ein Großteil der Bevölkerung keinen Handyempfang mehr, damit steht auch das mobile Internet nicht mehr zur Verfügung. Betroffen sind jene Kunden, die bei A1 angemeldet sind. "Nach mühsamen Stunden in der A1 Service-Hotline bekam ich am Sonntag die Info, dass der einzige Sendemast in der Gemeinde, der Hunderte A1-Kunden abdeckt, einfach abgeschaltet wurde", berichtet Amtsleiter Raimund Lebner. Vertragliche Inhalte sollen der Grund sein, warum derzeit im Grunde nur Magenta-Kunden (T-Mobile) noch telefonieren können.

Kommentare (4)
calcit
9
17
Lesenswert?

Waren das noch Zeiten wo sich Gemeinden...

...gegen die Aufstellung von Handymasten gewehrt haben....

ttoesch
0
11
Lesenswert?

Auch in Edelsdorf...

gibt es nur sehr eingeschränkten Empfang!

calcit
19
12
Lesenswert?

Ist doch super...

...keine gefährliche Handystrahlung...

Carlo62
4
21
Lesenswert?

Es gibt keine gefährliche Strahlung

von Mobilfunkanlagen!