Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Weil Hausbesuche nicht möglich sindCoronavirus bremst den Nikolaus aus

In vielen Pfarren hat es Tradition, dass am Abend des 5. Dezember der Nikolaus zu den Kindern ins Haus kommt. Corona lässt keine Hausbesuche zu. An Alternativen wird gearbeitet.

Auf Hausbesuche wie auf diesem Bild müssen die Kinder heuer weitgehend verzichten
Auf Hausbesuche wie auf diesem Bild müssen die Kinder heuer weitgehend verzichten © Matthias Janisch
 

Für viele Kinder wird es heuer am Krampustag, dem Vorabend zum Fest des heiligen Nikolaus, kein Banges Warten und keine große Aufregung geben. Denn das Coronavirus macht dem heiligen Mann (der mittlerweile auch gerne eine Frau sein darf) einen dicken Strich durch die Rechnung. Der gegenwärtige Lockdown verbietet nämlich Hausbesuche fremder Personen – und dazu gehört auch der Nikolaus. In den meisten Gemeinden des Bezirks organisieren die katholischen Pfarren diese Nikolausbesuche. Angesichts des am 5. Dezember noch geltenden Lockdown suchen die Pfarren nun Alternativen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren