AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Reaktion auf CoronaKapfenberger Fußballer stellen den Trainingsbetrieb ein

Am Donnerstag haben die KSV-Fußballer noch zwei Trainingseinheiten absolviert, mit Freitag wurde in Anbetracht der Corona-Krise der Trainingsbetrieb aber eingestellt.

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Die KSV-Fußballer haben ihre Kabine bereits geräumt
Die KSV-Fußballer haben ihre Kabine bereits geräumt © KSV 1919
 

Am Dienstagabend holte der KSV im Heimspiel gegen die Juniors OÖ noch einen Punkt, es könnte für längere Zeit der letzte für die Kapfenberger Fußballer gewesen sein. Den Spielbetrieb hat die Liga bereits ausgesetzt, nun kann auch der Trainingsbetrieb nicht mehr fortgesetzt werden. "Das Wichtigste ist, dass alle gesund bleiben. Wir wollen unseren Teil dazu beitragen und bei der Eindämmung des Virus mithelfen", sagt Cheftrainer Kurt Russ. Am Donnerstag absolvierten die "Falken" noch zwei Trainingseinheiten, ehe sie gemeinsam die Kabinen räumten. Die Trainingsbekleidung wurde gewaschen und desinfiziert, ehe sie in Kisten zusammengepackt wurde.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren