Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Gemeinden im FokusDie Gemeinde von St. Barbara stellt der Fusion ein Zeugnis aus

Die letzten fünf Jahre waren in St. Barbara vom Zusammenwachsen geprägt, nun wird gewählt. Damit stellt der Bevölkerung der Zeit seit der Fusion ein Zeugnis aus.

Jochen Jance (l.) und Hannes Koudelka sind seit 2015 am Ruder
Jochen Jance (l.) und Hannes Koudelka sind seit 2015 am Ruder © Marco Mitterböck
 

Als die Gemeinden noch eigenständig waren, holte die SPÖ 2010 sowohl in Wartberg (50 %), Mitterdorf (77 %) als auch in der Veitsch (62 %) die absolute Mehrheit. Doch dann folgte die Gemeindefusion von 2015 – und die Absolute der SPÖ war in St. Barbara weg. Die Sozialdemokraten um Jochen Jance landeten bei 45,30 Prozent und holten die ÖVP um Hannes Koudelka als Koalitionspartner an Bord. Die fünf Jahre waren seitdem geprägt vom Zusammenwachsen der drei Ortsteile, angefangen bei den Vereinen über die Gebühren bis hin zur Wasserversorgung. Das sei, so Bürgermeister und SP-Spitzenkandidat Jochen Jance, gut gelungen: „Es gibt weiterhin Gemeindeämter, Schulen und Kindergärten in allen Ortsteilen.“ Ob die Bevölkerung das auch so sieht, wird der 22. März zeigen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren