AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

KrieglachBlitz schlug ein Riesenloch ins Dach

Am Freitag Mittag schlug ein Blitz ins Dach eines Hauses in Krieglach ein. Er schlug ein Loch mit eineinhalb Meter Durchmesser, zündete aber zum Glück nicht.

Ein Blitzschlag verursachte dieses Loch im Dach
Ein Blitzschlag verursachte dieses Loch im Dach © KK
 

Es war kurz vor 12 Uhr mittags, als es in der Roseggerstraße am östlichen Ortsende von Krieglach einen ohrenbetäubenden Krach gab. Ein Blitz hatte ins Dach eines Einfamilienhauses eingeschlagen und dort ein Loch mit einem Durchmesser von eineinhalb Meter geschlagen. Auf der anderen Seite des Daches fuhr er offenbar wieder hinaus, das Loch ist aber wesentlich kleiner. Zum Glück für die Eigentümer zündete der Blitz nicht. 

Die Feuerwehren Krieglach, Krieglach-Werk und Freßnitz rückten aus und durchsuchten das Haus mit Wärmebildkameras, um nicht womöglich einen vorborgenen Brandherd zu übersehen. Sie fanden nichts. Auch eine Elektrofirma wurde beigezogen, um die Funktion der Leitungen im Haus zu überprüfen.

Die Feuerwehren deckten das Loch mit einer Plane ab, am Montag wird es von einer Baufirma fachgerecht repariert.

Kommentare (1)

Kommentieren
KarlZoech
3
2
Lesenswert?

Eine Blitzschutzanlage* ("Blitzableiter") hätte den Einschlag

damit den Schaden - der hier noch relativ glimpflich ausfiel - verhindert.
Eine derartige Blitzschutzanlage kostet je nach örtlichen Gegebenheiten rund 1500 Euro (Richtwert).
Schäden vorbeugen ist besser als Schäden reparieren.

Antworten