Neue KreationenLena Hoschek und ihre Dirndln im Mariazeller Land

Die Grazer Designerin Lena Hoschek ließ ihre neuen Kreationen in Mariazell ablichten. Die neue Modelinie trägt den Titel "Mariazell 2018".

Designerin Lena Hoschek (rechts) ließ sich das Shooting nicht entgehen
Designerin Lena Hoschek (rechts) ließ sich das Shooting nicht entgehen © Mariazeller Land/Anna-Maria Scherfler
 

Die Trachten der Grazer Designerin Lena Hoschek sind inspiriert von vergangenen Jahrzehnten. Ihre neuesten Stücke ließ sie im Mariazeller Land im urigen Ambiente ablichten. Unter dem Titel "Mariazell 2018" wurden die farbenprächtigen Modelle in Szene gesetzt.

Jedes Jahr werden die Fotografien der Modellinie an einem anderen Ort im Grünen Herzen Österreichs umgesetzt. Zum Schauplatz des heurigen Jahres wurden das allbekannte Haus der Familie Martschin in Greith und die Mariazeller Bürgeralpe auserkoren.

Ihr erstes Dirndl schneiderte Hoschek schon in jungen Jahren, inspiriert und bugsiert von Ihrer Großmutter. 2005 machte Sie sich, animiert von einem achtmonatigen Praktikum bei Vivienne Westwood in London, selbstständig und eröffnete ihren Flagstore in Graz

Mariazell: Ein Dirndl-Shooting

Der urige Hintergrund lässt die Medekreationen strahlen.

Mariazeller Land/Anna-Maria Scherfler

Fotografen, Models und Assistenten waren in Mariazell unterwegs.

Mariazeller Land/Anna-Maria Scherfler

Weitere Bilder...

Mariazeller Land/Anna-Maria Scherfler
Mariazeller Land/Anna-Maria Scherfler
Mariazeller Land/Anna-Maria Scherfler
Mariazeller Land/Anna-Maria Scherfler
Mariazeller Land/Anna-Maria Scherfler
1/7

Trotz Ihres internationalen Erfolges ist Hoschek fest verwurzelt mit ihrer Heimat und deshalb ereignet sich das aktuelle Kollektionsshooting an einem der schönsten Flecken Österreichs. Zwei Mal im Jahr lanciert das Modelabel neue Kollektionen.

Auch die Kooperation mit den Bergschuhen Dachstein ist auf den Bildern ersichtlich. Der Schuh-Spezialist möchte mit der Zusammenarbeit in Richtung Lifestyle-Bereich gehen.

Kommentieren